Handbuch zu open office


PRICE: FREE

INFORMATION

ISBN: 960973674
FORMAT: PDF EPUB MOBI TXT
DATEIGROSSE: 13,64

ERLAUTERUNG:

Handbuch zu open office

Alle Markennamen innerhalb dieses Dokuments gehören ihren legitimen Besitzern. Autoren Beitragende walteram Trage hier vor der Erstveröffentlichung Franz Jakob nichts ein. Mechtilde Stehmann Gerald Geib Wolfgang Uhlig. Veröffentlichung und Softwareversion Die englische Version wurde am Februar Das Dokument basiert auf der Version 2. Inhaltsverzeichnis Copyright Den Bericht bearbeiten Einführung In diesem Dokument wollen wir Sie mit der Arbeit mit OOo Base vertraut machen.

Dazu werden wir eine Datenbank zur Verwaltung von Terminen aufbauen. Markieren Sie im ersten Schritt die Option Neue Datenbank erstellen und klicken Sie auf Weiter. Abbildung 1: Datenbank auswählen Im zweiten Schritt markieren Sie bitte Ja, die Datenbank soll angemeldet werden und Die Datenbank zum Bearbeiten öffnen. Klicken Sie auf Fertig stellen. Abbildung 2: Anmeldung der Datenbank Geben Sie der Datenbank einen aussagekräftigen Namen wie TerminDB und wählen Sie einen Speicherort.

Abbildung 4: OOo Base - Startfenster Wir können nun die einzelnen Elemente unserer Datenbank erstellen. Abbildung 5: Tabellenentwurf Als erstes wollen wir uns ansehen, wie ein Feld erstellt wird: In die erste Zeile der Spalte Feldname geben Sie ID ein und drücken dann die TAB- Taste. Im Abschnitt Feldeigenschaften im unteren Teil des Fensters ändern Sie den Wert bei AutoWert in Ja. Abbildung 6: Die Erstellung des Feldes ID Geben Sie anhand der folgenden Liste alle Felder in die Tabelle ein:.

Abbildung 7: Erstellen des Primärschlüssels Für das letzte Feld in der Tabelle TypID werden wir eine andere Tabelle erstellen und sie mit diesem Feld verknüpfen. Wahrscheinlich wird es nur eine Handvoll Termintypen wie — Gesundheit, Persönlich, Urlaub, Arbeit usw. Legen Sie für das Feld ID einen Primärschlüssel fest.

Erstellen einer Beziehung zwischen den Tabellen Nun müssen wir OOoBase sagen, wie die beiden Tabellen miteinander verbunden sind. Das Fenster Relationenentwurf wird angezeigt siehe Abbildung 11 :. Abbildung Beziehungen — Tabellen hinzufügen Im Dialog Tabellen hinzufügen 1. Beide Tabellen erscheinen im Fenster Relationenentwurf. Im Relationenentwurfsfenster: 1. Das Ergebnis sollte wie folgt aussehen:. Speichern Sie die Datenbank. Erstellen des Formulars Typ Um die Dateneingabe einfacher zu gestalten, enthalten Datenbanken normalerweise Formulare.

Weiter bieten Formulare viele Möglichkeiten, die Eingabe zu vereinfachen. Klicken Sie auf das Symbol Formulare auf der linken Seite des Datenbankfensters. Klicken Sie auf Weiter. Abbildung Feldauswahl mit ausgewähltem Feld Im zweiten Schritt Subformular klicken Sie einfach auf Weiter, da dieses Formular kein Unterformular enthalten soll.

Abbildung Formular-Assistent - Subformular Die Schritte 3 und 4 werden übersprungen, da wir kein Unterformular benötigen. Im Schritt 5 Anordnung der Kontrollfelder wählen Sie Als Datenblatt. Da es bisher relativ wenige Termintypen gibt und nur ein Feld in der Tabelle existiert, ist dies ein effektives Layout. Abbildung Formular-Assistent - Anordnung der Kontrollfelder Im Schritt 6 Dateneingabe bitte nur die Option Das Formular zeigt existierende Daten auswählen.

Dies ermöglicht uns später das Hinzufügen und Bearbeiten von Datensätzen im selben Formular. Abbildung Formular-Assistent - Dateneingabe Im Schritt 7 Stile Abbildung 18 können Sie einen Stil festlegen, der Ihnen zusagt. Wählen Sie für unser Beispiel Eisblau und als Feldumrandung Flach.

Abbildung Formular-Assistent - Stile Im letzten Schritt Formularname belassen Sie den Namen bei Typ und stellen sicher, dass die Option Mit dem Formular arbeiten markiert ist. Abbildung Formular-Assistent - Formularname Das Formular wird geöffnet und Daten können eingegeben werden. Geben Sie einige Daten in das Formular in Solange das Typ-Formular geöffnet ist, können wir sofort einige Daten eingeben.

Klicken Sie in die leere Zelle unter der Überschrift Typname und geben Sie Gesundheit ein. Geben Sie Persönlich ein und drücken Sie ENTER. Geben Sie Urlaub ein und drücken Sie ENTER. Geben Sie Arbeit ein und drücken Sie ENTER. Verschieben Sie alle Felder ausgenommen ID in die Spalte Felder im Formular. Schritt 3 und 4 werden übersprungen. Im Schritt 5 Anordnung der Kontrollfelder wählen Sie In Blöcken — Beschriftung oben, die vierte Option ganz rechts.

Abbildung Art der Dateneingabe festlegen Im Schritt 7 Stile wählen Sie, um ein einheitliches Aussehen zu erhalten, einen Stil entsprechend dem, den Sie für das Formular Typ gewählt haben. Wir wählen hier wieder Eisblau und Flach für die Feldumrandung. Im letzten Schritt Formularname ändern Sie den Namen in Neuer Termin. Stellen Sie sicher, dass die Option Das Formular weiter verändern markiert ist. Abbildung Titel für das Formular Das Formular wird im Bearbeiten-Modus geöffnet, im Gegensatz zum Dateneingabe- Modus.

Wir können nun das Formular weiter verändern. Abbildung Verschieben von Feldern Klicken Sie auf das TypID -Feld und verschieben Sie es nach links unter das Beginn- Feld. Wir verschieben dieses Feld nur vorübergehend. Klicken Sie auf das Ende-Uhrzeit-Feld und verschieben Sie dieses ungefähr dahin wo das TypID -Feld war. Verschieben Sie das Beginn- Beginn-Uhrzeit- und Ende-Feld auf die linke Seite des Ende-Uhrzeit-Feldes.

Sie können mehrere Felder markieren, indem Sie ein Feld anklicken, die Umschalttaste gedrückt halten und dann auf ein anderes Feld klicken. Ordnen Sie diese Felder so, wie es Ihnen gefällt. Klicken Sie auf den grünen Markierungspunkt in der Mitte der linke Feldseite und ziehen Sie diesen Punkt mit gedrückter Maustaste nach links. Verschieben Sie das TypID-Feld zurück unter das Ort-Feld. Versuchen Sie, das Formular in Anlehnung an Abbildung 29 auf Seite 20 aufzubauen.

Die Dateneingabe einfacher gestalten Wir können das Formular nun verwenden, aber der Zweck eines Eingabeformulars ist es, die Dateneingabe möglichst einfach zu gestalten. Wir erreichen dies indem wir einige Feldeinstellungen ändern. Klicken Sie einmal auf das Beginn-Feld. Klicken Sie doppelt auf das Feld Beginn nicht auf das Beschriftungsfeld.

Ein Fenster Eigenschaften: Datumsfeld wird angezeigt. Klicken Sie einmal auf das Feld. Klicken Sie erneut auf das Feld. Unser nächster Schritt, die Dateneingabe einfacher zu gestalten, ist das Hinzufügen eines Listenfelds. Der Listenfeld-Assistent erscheint. Abbildung Listenfeld-Assistent - Tabellenauswahl Im zweiten Schritt Feldauswahl klicken Sie auf TypName und dann auf Weiter. Abbildung Verknüpfung der Felder Das Formular könnte nun wie folgt aussehen:.

Abbildung Formular mit Listenfeld Als nächstes wollen wir das Aussehen des neuen Listenfeldes festlegen. Klicken Sie doppelt in das Feld, um den Eigenschaften-Dialog aufzurufen. Setzen Sie die Umrandungsfarbe auf Schwarz. In der Farbdialogbox setzen Sie die Werte für Rot, Grün und Blau jeweils auf und klicken dann auf OK. Anmerkung Wenn diese Farbe nicht zu der Hintergrundfarbe Ihrer Formularfelder passt, können Sie sie beliebig ändern.

Dem Formular ein Kombinationsfeld hinzufügen Der nächste Schritt bei unseren Bemühungen, die Dateneingabe zu vereinfachen, ist nun, ein Kombinationsfeld für den Ort hinzuzufügen. In der Formular-Steuerelemente-Symbolleiste klicken Sie auf die Kombinationsfeld- Schaltfläche.

Ziehen Sie in einem leeren Bereich ein Kombinationsfeld auf. Der Kombinationsfeld- Assistent wird automatisch aufgerufen. Im ersten Schritt Tabellenauswahl klicken Sie auf Termine und dann auf Weiter. Abbildung Kombinationsfeld-Assistent - Tabellenauswahl Im zweiten Schritt Feldauswahl klicken Sie auf Ort und dann auf Weiter. Sie sollten das Aussehen des Feldes nun ebenfalls den anderen Feldern anpassen. Positionieren Sie das Feld direkt unter der Beschriftung Ort. Gruppieren Sie die beiden Felder.

Das Formular wird nun schreibgeschützt geöffnet. Das bedeutet, dass Sie keine Änderungen am Formularentwurf vornehmen können. Sie können nur Daten eingeben. Geben Sie einen Termin ein. Versuchen Sie, sich bei der Dateneingabe zwischen den einzelnen Feldern zu bewegen. Sie werden vielleicht bemerken, dass die Felder nicht in der richtigen Reihenfolge angesprungen werden. Im TypID-Feld stehen Ihnen nur die Einträge zur Verfügung, die sich bereits in der Tabelle Typ befinden.

Für den Ort ergänzt jeder neue Eintrag, den Sie tätigen, die Liste für alle neuen Datensätze. Bitte legen Sie mindestens zwei mit dem gleichen Beginn Datum an, z.

Alle Markennamen innerhalb dieses Dokuments gehören ihren legitimen Besitzern. Autoren Wolfgang Uhlig Linda Worthington Bernd Schukat Daniel Carrera Regina Henschel Ian Roberts Jens Nürnberger Agnes Belzunce Thomas Hackert Jean Hollis Weber Sigrid Kronenberger Michel Pinquier Alex Thurgood Jim Taylor Chris Bonde.

Veröffentlichung und Softwareversion Die englische Originalfassung wurde am Juni veröffentlicht. Diese deutsche Erstveröffentlichung wurde am September herausgegeben. Dieses Handbuch wurde komplett in OpenOffice. Es basiert auf der Version 2. Welches Objekt soll vorn liegen.? Allgemeine Einleitung Draw ist ein Zeichenprogramm für Vektorgrafiken. Es kann aber auch Pixelgrafiken bearbeiten. Vektorgrafiken bauen ein Bild aus einfachen geometrischen Elementen Linien, Kreise, Polygone usw.

Dies ermöglicht eine einfachere Speicherung und eine präzise Skalierung des Bildes. Draw ist perfekt in das OpenOffice. Falls Sie z. Draws Funktionsumfang ist sehr reichhaltig. Der Arbeitsplatz Abbildung 1 zeigt die Draw-Benutzeroberfläche Arbeitsplatz mit ihren wichtigsten Komponenten. Er ist von Symbolleisten und Informationsbereichen umgeben.

Die aus OOo 1. Sie können in Draw Zeichnungen auf mehrere Blätter verteilen. Das Fenster Seiten bereich links in Abbildung 1 gibt Ihnen einen Überblick über die verwendeten Seiten. Die Lineale Sie sollten die Lineale an der oberen und linken Seite des Arbeitsplatzes sehen siehe Abbildungen 2 und 3. Falls die Lineale ausgeblendet sind, können sie in dem Menü Ansicht aktiviert werden. Wenn kein Objekt angewählt ist, zeigen die Lineale die aktuelle Mausposition, um Ihnen das genaue Positionieren eines Objektes zu erleichtern.

Die Seitenränder im Zeichenbereich werden auch auf den Linealen dargestellt. Sie können auf den beiden Linealen auch unterschiedliche Einheiten einstellen. Die Statusleiste Sie befindet sich wie bei allen OpenOffice-Komponenten am unteren Bildschirmrand. Im Info-Feld wird angezeigt, welche Aktion gerade ausgeführt wird oder welcher Objekttyp angewählt markiert ist. Diese Angaben beziehen sich jedoch nicht auf den sichtbaren Teil des Objekts, sondern auf sein Auswahlrechteck.

Dies ist das kleinstmögliche Rechteck, das um das Objekt gelegt werden kann siehe auch Kapitel 3 dieses Handbuchs: Objekte bearbeiten Teil 1. Die Prozentzahl im Feld Zoom gibt Auskunft über den Zoomfaktor.

Dieser kann durch einen Doppelklick oder nach einem rechten Mausklick auf dieses Feld schnell geändert werden. Das Feld Seite zeigt die Positionsnummer der aktuellen Seite an. Dies ist interessant, wenn Ihr Zeichnungsdokument aus mehreren Seiten besteht.

Das letzte Feld zeigt an, welche Seitenvorlage für die aktuelle Seite verwendet wird. Wenn Sie mehrere Vorlagen gespeichert haben, öffnet ein Doppelklick auf diese Feld ein Auswahlfenster siehe Abbildung 5 und Sie können über die Schaltfläche Laden eine andere Vorlage auswählen.

Neu ab Viele der schwebenden Symbolleisten in OOo 1. Sie können auswählen, welche Schaltflächen Sie auf der entsprechenden Symbolleiste angezeigt haben wollen. Jede Symbolleiste hat eine eigene Liste für ihre Schaltflächen. Viele Schaltflächen der Symbolleisten haben zusätzlich einen kleinen Pfeil neben der Schaltfläche. Dieser Pfeil zeigt an, dass die Schaltfläche zusätzliche Funktionen hat. Abbildung 7: Ein Pfeil neben einer Schaltfläche zeigt zusätzliche Funktionen an. Eine ähnliche Funktion hat der kleine Pfeil in der Titelleiste einer Symbolleiste.

Sie wünschen sich vielleicht, dass dieses Untermenü auf Ihrem Bildschirm sichtbar bleibt, aber an einer anderen als der Standardposition. Sie können dieses Untermenü in eine schwebende Symbolleiste umwandeln. Dazu klicken Sie auf die Titelleiste des aufgeklappten Untermenüs, ziehen es mit gedrückter Maustaste über den Bildschirm an die gewünschte Position und geben dann die Maustaste frei.

Die meisten Schaltflächen, die mit dem schmalen Pfeil versehen sind, Anmerkung können zu schwebenden Symbolleisten werden. In Draw können Sie wie bei allen OpenOffice. Die für den Anfang wichtigsten Symbolleisten werden in den folgenden Abschnitten vorgestellt. Die Symbolleiste Linie und Füllung Mit der Symbolleiste Linie und Füllung, bei Version 1 die Objektleiste, können Sie die Haupteigenschaften eines Zeichenobjekts ändern.

Die Piktogramme, die angezeigt werden, variieren je nach ausgewähltem Objekt. Mit den Schaltflächen im obigen Beispiel können Sie Farbe, Stil und Breite. Das zu ändernde Objekt muss vorher per Mausklick angewählt werden. Die Symbolleiste Zeichnen ist die wichtigste Symbolleiste in Draw.

Sie erscheint dann unten am Arbeitsplatz und zeigt Ihnen die aktuelle Farbtabelle an. Per Mausklick können Sie so rasch die Farbe für ein Flächen- oder 3D-Objekt wählen. Wenn Sie das erste Feld anklicken, bekommt das Objekt keine Farbfüllung. Eine andere Farbtabelle laden Sie können in Draw auf mehrere spezialisierte Farbtabellen zurückgreifen, jedoch auch einzelne Farben verändern.

Dazu müssen Sie zuerst den Dialog Fläche aufrufen. Um eine andere Farbtabelle zu laden, müssen Sie die Schaltfläche Farbtabelle Laden anklicken siehe Abbildung 10, rote Umrandung. Die Symbolleiste Optionen Mit dieser Symbolleiste können verschiedene Zeichenhilfen aktiviert oder deaktiviert werden. Die für den Anfang wichtigsten Schaltflächen sind rot umrandet. Raster ein- oder ausblenden. Fanglinien ein- oder ausblenden.

Hilfslinien für das Verschieben ein- oder ausblenden Funktion am Raster fangen ein- oder ausschalten. Draw bietet als Zeichenhilfe ein Raster an. Eingeblendete Rasterpunkte werden nicht mit ausgedruckt. Fanglinien sind spezielle Hilfslinien. Draw bietet eine Fangfunktion1, mit der Sie Objekte exakt auf diesen Fanglinien platzieren können. Hilfslinien beim Verschieben erleichtern die Positionierung von Objekten ebenfalls.

Wenn Sie diese Funktion aktivieren, werden während des Verschiebens senkrechte und waagerechte Hilfslinien auf die Objektgrenzen gelegt. Geometrie—Formate ab Version 2 Draw bietet ab Version 2. Dies entspricht den. Die von der Version 1. Beide Formate unterscheiden sich in ihren Eigenschaften und werden daher einzeln vorgestellt. Die Unterschiede betreffen hauptsächlich das Verhalten als 3D-Objekt und bei der Beschriftung. Sie werden in den entsprechenden Kapiteln dieses Handbuchs besprochen.

Für den Beginn können sie vernachlässigt werden. Die Textrahmen bilden weiterhin ein eigenes geometrisches Format. Schwebende Symbolleisten In früheren Versionen von OOo klappten einige Symbolleisten bei einem längeren Klick auf eine Schaltfläche mit einem Pfeil aus und zeigten neue Symbolleisten. Diese konnte man durch Ziehen lösen und an anderer Stelle ablegen. Solche schwebenden Symbolleisten erkennen Sie jetzt an einem kleinen schwarzen Dreieck rechts neben dem Schaltflächensymbol wie z.

Daher können sich Ihre Symbolleisten von den Abbildungen in diesem Handbuch unterscheiden. Sie können ihn dann TIPP beliebig oft wiederholen. Zum Lösen können Sie auf die Esc-Taste drücken oder eine andere Schaltfläche z. Mit Draw können 2D- und 3D-Objekte gezeichnet werden. Wie diese Objekte verändert und weiterbearbeitet werden können, wird in den folgenden Kapiteln dieses Handbuches beschrieben. Abbildung 11 zeigt die Standardform der Symbolleiste, die Draw vorschlägt.

Wenn Sie ein geometrisches Element zeichnen oder zur Bearbeitung Anmerkung anwählen, wird die Aktion im Info-Feld der Statusleiste immer genau bezeichnet, z. Abbildung 12 zeigt einen Ausschnitt der Symbolleiste Zeichnen mit den Schaltflächen, die für die folgenden Abschnitten benötigt werden.

Die Schaltfläche Text wird extra besprochen. Klicken Sie auf das Liniensymbol auf der Symbolleiste Zeichnen und setzen Sie den Mauszeiger an den Punkt, an dem Sie die Linie starten wollen siehe Abbildung Ziehen Sie die Maus, während Sie die Taste gedrückt halten. Lassen Sie die Maustaste los, wenn Sie die Linie enden lassen wollen.

Ein blauer oder grüner Handgriff erscheint an beiden Enden der Linie und zeigt an, dass dies das gegenwärtig ausgewählte Objekt ist. Halten Sie die Steuerungstaste Strg bei PCs beim Zeichnen der Linie gedrückt, um sie am jeweils nächsten Punkt des Rasters einrasten zu lassen.

Die von Ihnen gezeichnete Linie erhält die Standardattribute Farbe und Linienstil. Um die Linienattribute zu ändern, wählen Sie die Linie durch Anklicken aus, klicken mit der rechten Maustaste darauf und ändern die Attribute im Dialog Linie. Bei allen geometrischen Elementen wird hier die genaue Bezeichnung angegeben.