Wago controller handbuch


PRICE: FREE

INFORMATION

ISBN: 980324832
FORMAT: PDF EPUB MOBI TXT
DATEIGROSSE: 7,91

ERLAUTERUNG:

Wago controller handbuch

The demands on an automation solution vary widely with the type of equipment that needs to be automated. The number of inputs and outputs and the required speed are the key parameters in this. Also, the interfaces and field bus systems used a play an important role. As the central component, the processor unit of an automation solution is responsible for processing the signals.

Over recent decades automation technology has progressed in parallel with the development of microprocessor technology, so users now have a wide range of options available to them: They extend from the micro-PLCs with bit processors to powerful industrial PCs IPCs. As the performance of the control systems increases, faster and more extensive automation solutions can be implemented. Not every application requires the fastest control on the market. These compact and robust controllers are available with bit or bit CPUs for all standard field buses.

The user programs the controllers, incorporating all the attributes of a conventional PLC, with CoDeSys according to IEC Connections to higher-level IT systems are possible too however. A web server integrated directly into the control runs a visualization system that can be accessed with a web browser. The computing power of this IPC series currently extends up to a 1.

As its standard operating system Wago uses Linux with a real-time add-on. A CoDeSys Soft PLC runs on it, which also enables full PLC functionality and programming in accordance with IEC An integrated web server additionally provides visualization directly via Ethernet. Alternatively, a monitor can also be connected directly.

The IPCs can optionally also function as masters in a Profibus DP or CANopen bus. Consequently, the system utilizes its strengths in full when a wide variety of signals need to be acquired or outputted. In total, some different functional terminals are available, all combinable according to the application requirements.

As part of its extensive automation program, WAGO additionally offers control panels on which machine states can be visualized and users can key in data. Peripherals are connected via standard interfaces. Overview of compact fans. Axial fans. Centrifugal fans. Diagonal fans. Gas blowers. Blowers for blue flame burners. Circulation blowers.

Process air blowers. Stove jacket cooling. Blowers for solid-fuel burners. Blowers for fuel cells. Exhaust blowers. Hot-air blowers. Drying blowers. Pumps overview. Dosage pumps. Condensate pumps. Rotary pumps. Overview of motors and drive systems. ECI brushless internal rotor motors. Brushed internal rotor motors BCI. Planetary gears. Crown gearheads. Spur gears. EC external rotor motors. EC internal rotor motors.

Shaded-pole motors. Capacitor motors. Siemens Building Technology Controller. Siemens Factory Automation Controller. Arthur Grillo. BACnet Gateway. Emerson Climate. LS Control. Control electronics. Burner controls. Approved Controllers. Product overview. Compact fans. Tangential blowers. Ventilation technology. Central ventilation units.

Decentralized ventilation units. Air purifiers. Wet room ventilation. Harvest storerooms. Livestock farming. Heat pumps. Air conditioning technology. AHUs in industrial buildings. Fan coil units. Air doors and air curtains. Roof fans. Heat exchangers and condensers. Precision air-conditioning units. AHUs in data centers. Server cooling. Air heaters. Cooling towers. Adiabatic cooling. Refrigeration and freezer units. Gas and oil. Process refrigerating plants.

Condenser units. Drive technology. Medical technology. Access control. Heating technology. Gas condensing technology up to kW. Gas condensing technology up to 4 MW. Gas conventional heating. Solid-fuel heating technology up to kW.

Solid-fuel heating technology up to 4 MW. Hybrid systems. Oil condensing technology. Electrical heating. Fuel cells. Fan burners up to 4 MW.

Anleitungen Marken WAGO Anleitungen Controller Handbuch WAGO Handbuch Knx ip controller. Seite von Vorwärts. Inhalt sverzeichnis. Kapitel Inhaltsverzeichnis 3 Abbildungsverzeichnis KG Alle Rechte vorbehalten. Seite 5: Inhaltsverzeichnis IP-Adresse an den Feldbusknoten vergeben Seite 6 Funktion des Feldbusknotens mittels ETS3 testen Seite Hinweise Zu Dieser Dokumentation Gerätes weiter. Stellen Sie darüber hinaus sicher, dass gegebenenfalls jede erhaltene Ergänzung in die Dokumentation mit aufgenommen wird.

Seite Wichtige Erläuterungen Alle Eingriffe in die Steuerung sind stets von Fachkräften mit ausreichenden Kenntnissen in der SPS-Programmierung durchzuführen. Pos: Wünsche an eine abgewandelte bzw. Seite Sicherheitshinweise Sie es montieren, Störungen beheben oder Wartungsarbeiten vornehmen. Reinigen Sie verschmutzte Kontakte mit ölfreier Druckluft oder mit Spiritus und einem Ledertuch.

Das Feldbus-Interface bildet die physikalische Schnittstelle zum jeweiligen Feldbussystem. Seite Komponenten-Update Die ursprünglichen Fertigungsangaben auf dem Gehäuse der Komponente bleiben dabei erhalten. Ebenso bietet die Originalverpackung beim Transport den optimalen Schutz. Bei einigen digitalen und analogen Eingangsklemmen ist diese Trennung kanalweise aufgebaut, siehe Katalog. Seite Systemversorgung Schalten Sie keine unzulässigen Spannungs- oder Frequenzwerte auf, dieses kann zur Zerstörung der Baugruppe führen.

Führen Sie das Rücksetzen des Systems durch gleichzeitiges Aus- und Seite 26 KNX IP Controller Pos: Seite 27 Pos: Seite Feldversorgung Leistungskontakte geführte Feldversorgung unterbrochen. Ab dort erfolgt eine neue Einspeisung, die auch einen Potentialwechsel beinhalten kann. Dadurch wird die Weitergabe des entsprechenden Potentials unterbrochen.

Wenn bei nachfolgenden Busklemmen eine Feldversorgung erforderlich ist, müssen Sie eine Potentialeinspeiseklemme einsetzen. Tabelle 4: Potentialeinspeiseklemmen Dazu wird, z. Hierbei bieten sich die Sicherungsklemmen der WAGO-Serien und an. Abbildung Sicherungsklemmen für Kfz-Sicherungen, Serie Abbildung Sicherungsklemmen für Kfz-Sicherungen, Serie Abbildung Sicherungsklemmen mit schwenkbarem Sicherungshalter, Serie Abbildung Sicherungsklemmen mit schwenkbarem Sicherungshalter, Serie Pos: Arbeitsplattformen, Verladeanlagen eingesetzt werden.

Dies wird durch die Einhaltung der Anforderungen einflussreicher Klassifikationsgesellschaften, z. Seite Versorgungsbeispiel System- und Feldversorgung getrennt einspeisen! Speisen Sie die Systemversorgung und die Feldversorgung getrennt ein, um bei aktorseitigen Kurzschlüssen den Busbetrieb zu gewährleisten. Hinweis Empfehlung Eine stabile Netzversorgung kann nicht immer und überall vorausgesetzt werden.

Gehäuse verschraubt. Der Rahmen bzw. Abbildung Tragschienenkontakt GEFAHR Auf ausreichende Erdung achten! Achten Sie auf den einwandfreien Kontakt zwischen dem Tragschienenkontakt und der Tragschiene. Besitzt die Busklemme den unteren Leistungskontakt, kann der Schutzleiteranschluss der Feldgeräte direkt an die unteren Anschlussklemmen der Busklemme angeschlossen werden.

Messfehler, Datenübertragungsfehler und Störung durch Überspannung können vermieden werden. Mit diesen können viele verschiedene Aufbauten realisiert werden. Dieses Protokoll nach KNX-Standard verbindet den Vorteil einer hohen Übertragungsgeschwindigkeit von 10 bis Die Verkabelungsarten und Strukturen unterlagerter Netzwerke richten sich nach dem KNX-Standard. Seite Routermodus IEC-Applikationen nur für Logikverarbeitung im IP-Controller notwendig!

Eine IEC-Applikation ist nur für die Logikverarbeitung im IP-Controller notwendig. Seite Gerätemodus Gerätemodus Wird die KNX-Klemme als zweite oder weitere Klemme dieses Typs an einem WAGO KNX IP Controller betrieben, arbeitet sie im Gerätemodus. Dabei erfolgt die Anbindung an den Controller über die IECApplikation. Die Klemme arbeitet ebenfalls im Gerätemodus, wenn sie an beliebiger Stelle einem anderen WAGO-Controller betrieben wird.

An den Switch sind zwei logische Geräte gekoppelt, die sich in ihren Portnummern unterscheiden, jedoch eine gemeinsame IP-Adresse nutzen. Der Standard definiert fünf Programmiersprachen: AWL AnwendungslisteST Strukturierter TextAS AblaufstrukturFUP FunktionsplanKOP Kontaktplan. WAGO unterstützt zusätzlich die Sprache CFC freigrafischer Funktionsplaneditor.

Seite Die Iec-Applikation KNX IP Controller 4. In dieses Programm werden die Funktionsblöcke der KNX-Bibliothek geladen, die für den jeweiligen Anwendungsfall zur Kommunikation über das Netzwerk benötigt werden. Sie dienen als Kommunikationsschnittstelle zwischen den IEC-Variablen und den KNX-spezifischen Gruppenadressen. Seite Abbildung Oberfläche Des Ets3-Plugins KNX IP Controller importiert. Diese Datenbank beinhaltet Beschreibungen der Geräte mit sämtlichen Objekten und Parametern sowie das WAGO-ETS3-PlugIn.

Über das WAGO-ETS3-PlugIn werden die Geräte parametriert. Abbildung Oberfläche des ETS3-PlugIns Die Variablen werden in der ETS3 als Kommunikationsobjekte angelegt z. Ein Kommunikationsobjekt kann dabei mehreren Gruppen angehören und eine Gruppe mehrere Kommunikationsobjekte beinhalten. Seite Web-Visualisierung Und Web-Based Management HTML-Seiten durchzuführen - Web-Visualisierung und Web-based Management.

Beispielsweise kann zeichnerisch ein Beleuchtungsszenario nachgebildet werden. Die gezeichneten Elemente werden mit Programmvariablen verknüpft. Die erstellte Visualisierung wird auf den Controller geladen und ist fortan von jedem PC im Netzwerk mit einem Standard-Webbrowser abrufbar. Hier wird jedoch im Gegensatz zur Web-Visualisierung der Controller selbst konfiguriert z. Übertragungsmodi, Protokolle, Switch-Ports etc. Ein solches WBM ist in jedem Controller, auch im noch unprogrammierten Zustand, zur Konfiguration vorhanden.

Seite Anwendungsfälle Im den folgenden Kapiteln werden die Hauptanwendungsfälle dargestellt. Es ist keine IEC- Applikation für die Router-Funktionalität notwendig. Die ETS3, welche über das IP-Backbone über ETHERNET angeschlossen ist, hat Zugriff auf alle Geräte, Die Daten werden dem IP-Controller über Gruppenadressen zur Verfügung gestellt, logisch verarbeitet und über weitere Gruppenadressen dem Netzwerk Über diese Klemmen sind z.

Die Schaltbefehle des Tasters und der Geräte am TP1-Netzwerk können gemeinsam in der IEC-Applikation verarbeitet werden. Das Netzwerk der zweiten KNX-Klemme wird über die IEC-Applikation am Seite Beliebiger Feldbuscontroller Mit Knx-Klemme Beliebiger Feldbuscontroller mit KNX-Klemme In diesem Anwendungsfall wird die KNX-Klemme nicht an einem KNX IP Controller, sondern an einem anderen WAGO-Controller z. Die KNX-Klemme dient als Gateway. Sie wird über die ETS3 in Betrieb genommen, welche am unterlagerten TP1-Netzwerk angeschlossen ist.

Seite Feldbusanschluss Segmentlänge von m benutzt werden. Seite Anzeigeelemente Verbindung zum physikalischen Netzwerk an Port 2 an Pos: Seite Bedienelemente Beschreibung Klappe geöffnet Konfigurations- und Programmierschnittstelle Pos: Um Geräteschäden zu vermeiden, ziehen und stecken Sie das Kommunikationskabel nur, wenn das Gerät spannungsfrei ist!

Seite Betriebsartenschalter Programmieren bzw. Wird während des laufenden Betriebs ein Stellungswechsel des Schalters vorgenommen, führt der Controller die folgenden Funktionen aus: Tabelle Betriebsartenschalterstellungen, dynamische Positionen im laufenden Betrieb Die Tasten werden für die Zuweisung der physikalischen Adressen in der ETS3 verwendet.

Seite Versorgung Ausgangsvariablen Byte 5. Tempbereich; Seite Mechanische Belastbarkeit Gem. IEC Tabelle Technische Daten - Mechanische Belastbarkeit gem. Seite 83 KNX IP Controller Hinweis Gesamtausdehnung mit WAGO-Klemmenbusverlängerung erhöhen! Mit der WAGO-Klemmenbusverlängerung können Sie die Gesamtausdehnung eines Knotens erhöhen.

Bei einem solchen Aufbau stecken Sie nach der letzten Klemme eines Knotens eine Klemmenbus- verlängerungsendklemme Diese verbinden Sie per RJKabel mit der Klemmenbusverlängerungskopplerklemme eines weiteren Seite Wago-Tragschienen 35 x 15; 2,3 mm Kupfer; ungelocht 35 x 7,5; 1 mm Alu; ungelocht Pos: Seite Montagereihenfolge Digitaleingangsklemme mit 4 Kanälen, eingeschoben wird, besitzt eine verringerte Luft- und Kriechstrecke zu dem benachbarten Kontakt.

Einige Busklemmen besitzen keine oder nur wenige Leistungskontakte. Seite Geräte Einfügen Und Entfernen Pos: Abbildung Busklemme lösen Mit dem Herausziehen der Busklemme sind die elektrischen Verbindungen der Datenkontakte bzw. Die Geräte sind mit elektronischen Bauelementen bestückt, die bei Seite Funktionsbeschreibung Ende des PFC-Programms statt.