Metzler handbuch stadt


PRICE: FREE

INFORMATION

ISBN: 234243404
FORMAT: PDF EPUB MOBI TXT
DATEIGROSSE: 10,42

ERLAUTERUNG:

Metzler handbuch stadt

Hier finden Sie die Liste Personen-Handbücher Literatur. Einen visuellen Überblick erhalten Sie, indem Sie diese Seite nach unten scrollen und einen Blick auf die einzelnen Werke werfen können. Selbstverständlich finden Sie weitere Informationen zu den Titeln mit einem Klick auf das entsprechende Buch. Startseite Programm. Die Metzler Personen-Handbücher Leben — Werk — Wirkung.

Literatur: Ottmar Ette Alexander von Humboldt-Handbuch Leben — Werk — Wirkung HC, VIII, S. Sebald-Handbuch Leben — Werk — Wirkung HC, IX, S. Alexander von Humboldt-Handbuch. Philosophie des Mittelalters. Handbuch Philosophie der Kindheit. Weimarer Klassik. Deutungen der Gegenwart. Wittgenstein und die Folgen.

Fighting As Real As It Gets. Haltung finden. Startseite Programm Literatur Sprachwissenschaft Philosophie Musik Antike und Geschichte Medien, Kultur und Gesellschaft Diss. Zeitschriften Schlüsselkompetenzen Studium Semesterkalender News und Termine Fachbuchreihen bei J. Personen-Handbücher Literatur Lehrbücher Literatur Der Kindler Autoren Buchhandel Bibliotheken Dozenten Studierende Presse Foreign Rights Veranstaltungen.

Verlagsprofil Ansprechpartner. Geschichte des Metzlerpferdes Impressum. Ottmar Ette Alexander von Humboldt-Handbuch Leben — Werk — Wirkung HC, VIII, S. Huber; Mittermayer Bernhard-Handbuch Leben — Werk — Wirkung HC, IX, S. Norbert Otto Eke Herta Müller-Handbuch HC, IX, S. Begemann; Guiriato Stifter-Handbuch Leben — Werk — Wirkung HC, VIII, S. Demandt; Theisohn Storm-Handbuch Leben — Werk — Wirkung HC, IX, S.

Becker Döblin-Handbuch Leben — Werk — Wirkung HC, IX, S. Mayer; Werlitz Hofmannsthal-Handbuch Leben — Werk — Wirkung HC, XI, S. Monika Fick Lessing-Handbuch Leben — Werk — Wirkung SC, XXI, S. Blödorn; Marx Thomas Mann-Handbuch Leben — Werk — Wirkung HC, IX, S.

Lubkoll; Neumeyer E. Albrecht; Göttsche Bachmann-Handbuch Leben — Werk — Wirkung SC, IX, S. Pia Janke Jelinek-Handbuch HC, XIV, S. Ingo Breuer Kleist-Handbuch Leben — Werk — Wirkung SC, VIII, S. Lauterbach; Engel Rilke-Handbuch Leben — Werk — Wirkung SC, XV, S. Burkhardt Lindner Benjamin-Handbuch Leben — Werk — Wirkung SC, XIII, S.

Johann Kreuzer Hölderlin-Handbuch Leben — Werk — Wirkung SC, XV, S. Matthias Luserke-Jaqui Schiller-Handbuch Leben — Werk — Wirkung SC, X, S. Engel; Auerochs Kafka-Handbuch Leben — Werk — Wirkung HC, XVIII, S. Jutta Heinz Wieland-Handbuch Leben — Werk — Wirkung HC, IX, S. Gergard Höhn Heine-Handbuch Zeit — Person — Werk HC, XVII, S. Inge und Reiner Wild Mörike-Handbuch Leben — Werk — Wirkung HC, XII, S. Lehmann; Primavesi Heiner Müller-Handbuch Leben — Werk — Wirkung HC, XVII, S.

Stadtforschung in soziologischer Perspektive sowie unter raum- kultur- und geschichtswissenschaftlichen Aspekten — so lässt sich der Inhalt dieses Handbuchs charakterisieren. Deutliche Akzente sind fachwissenschaftliche Selbstreflexionen und die immer wieder gestellte Frage nach der Definition von Stadt.

Es überwiegen qualitative Zugriffe; empirisch-quantitative Ansätze werden nur indirekt referiert. Der Mitherausgeber Harald A. Diese Begriffe tauchen im Folgenden tatsächlich immer wieder auf, aber eine wirkliche Leitfunktion haben sie nur bedingt. Der Band umfasst zwei Hauptteile. Der Verfasser bemängelt an der deutschsprachigen Stadtgeografie ein Theoriedefizit, dem er mit Hinweisen auf die Werke von David Harvey, Manuel Castells, Edward Soja und Saskia Sassen begegnen möchte.

Das verweist zugleich auf ein generelles Kennzeichen der im Band aufgegriffenen geografisch-soziologischen Stadtforschung: Bis auf die Rezeption von Pierre Bourdieu vollzieht sich deren Theoriebildung offensichtlich in Abhängigkeit von anglophonen, als Stars stilisierten Autoren.

Ausgehend von den Klassikern der Chicagoer Schule über Theodor W. Man vermisst jedoch einen kritischen Blick auf ökonomische Macht und ihre Folgen für die Stadtentwicklung. Hierbei werden vor allem methodische Fragen verfolgt. Auch hier werden Theoriedefizite der Subdisziplin moniert. Mithin wird auf die Kategorien Stadterfahrung und -wahrnehmung abgehoben. Bickendorf und Bruhn gelingt es, einen kurzen, aber profunden Überblick vom Stadtplan von Nippur bis zu den heutigen Fotokünstlern zu geben — so ist dies einer der wenigen Beiträge, der die medialen Dimensionen von Stadtforschung hervorhebt.

Hierbei scheint erneut das Problem angloamerikanischer Hegemonie auf am Beispiel der Nicht-Rezeption von Jürgen Habermas bei Richard Sennett. Performanz erscheint als grundlegende Kategorie der Urbanität. Man denke auch an die — im Beitrag nicht berücksichtigten — geschichtswissenschaftlichen Pionierarbeiten Adelheid von Salderns. Beispielsweise geht es um evangelikale Bewegungen als Reaktion auf forcierte Modernität. An thematischer Weite, am Niveau fachwissenschaftlicher Reflexion, an Informationsreichtum lässt der Band nichts zu wünschen übrig.

Jahrhundert, indes mit zahlreichen Rückgriffen auf frühere Epochen. Den Städtekonkurrenzen und der Frage danach, wer den Stadtraum ökonomisch beherrscht, wird kaum Rechnung getragen. Insbesondere hätte man sich gewünscht, dass deren wachsende europäische und globale Orientierung stärker gewichtet worden wäre. Im Vordergrund steht indes der Anspruch des Bandes, ein fachübergreifendes, zugleich breit und tief angelegtes Werk zu bieten — und das in vernünftigem Umfang.

Dieses Ziel ist weitgehend erreicht worden. Das Paradox dabei ist, dass solche Interdisziplinarität überwiegend nicht mit den einzelnen fachwissenschaftlichen Beiträgen, sondern erst im Gesamtresultat erreicht werden konnte. Fazit: Es gelingt durchweg, Transparenz über theoretische Debatten und methodische Zugänge herzustellen. Soziologische Stichworte, 2.

OpladenS. Opladen ; 3. Wiesbaden Alle Rechte an Texten, Bildern und sonstigen Inhalten liegen bei Clio-online, H-NET und H-Soz-Kult Redaktion: hsk. ISSN: H-Soz-Kult Connections Zeitgeschichte Digital docupedia zeitgeschichte Zeitgeschichte-online Zeithistorische Forschungen Projekte Visual History Europäische Geschichte Erster Weltkrieg arthist. DE EN. Q Clio-online Rubriken Mediadaten AGB Datenschutz Impressum Abonnement Spenden VG Wort Chancen Stipendien Stellen Wohnungen Studiengänge Forum Diskussionen Forschungsberichte Miszellen Nachrichten Projekte Web News Rezensionen Digital Media Ausstellungsrezensionen Buchrezensionen Webrezensionen Review-Symposia Termine Tagungsberichte Zeitschriften Suchen.

Mieg u. Ein interdisziplinäres Handbuch. Mieg, Harald A. Stuttgart J. Metzler Verlag. Rezensiert für H-Soz-Kult von. Clemens Zimmermann, Historisches Institut, Universität des Saarlandes. Clemens Zimmermann: Rezension zu: Mieg, Harald A. ISBNIn: H-Soz-Kult, Copyright c by H-NET, Clio-online and H-Soz-Kult, and the author, all rights reserved. This work may be copied and redistributed for non-commercial, educational purposes, if permission is granted by the author and usage right holders.

For permission please contact hsk. Epochal übergreifend. Regional übergreifend.