Handbucher zitieren jura


PRICE: FREE

INFORMATION

ISBN: 202800147
FORMAT: PDF EPUB MOBI TXT
DATEIGROSSE: 12,47

ERLAUTERUNG:

Handbucher zitieren jura

Die Zitierregeln sind besonders wichtig. Zitiert werden Gesetze und Rechtsverordnungen grundsätzlich mit einem Vollzitat. Das Vollzitat setzt sich zusammen aus:. Beispiel: Gesetz über den Abbau der Fehlsubventionierung im Wohnungswesen in der Fassung der Be-kanntmachung vom Im Eingangssatz Rn. Ausnahmen vom Vollzitat sind möglich, beispielsweise wenn Gesetze und Verordnungen im laufenden Text eines Stammgesetzes oder einer Stammverordnung wiederholt zitiert werden.

Dann ist das Vollzitat nur bei der ersten Nennung im Text erforderlich, bei den Wie-derholungen genügt der Zitiername Rn. Auch in den Eingangsformeln von Rechtsver-ordnungen wird das Gesetz, das die Verordnungsermächtigung enthält, meist nicht im Vollzi-tat angegeben Rn.

Bei allgemein bekannten Gesetzen und Verordnungen muss nur der Zitiername Rn. Beispiele für allgemein bekannte Gesetze sind das Grundgesetz, das Bürgerliche Gesetzbuch und das Strafgesetzbuch. Bei Gesetzen oder Rechtsverordnungen, die sich an spezielle Personengruppen richten, darf — z. Wird nur der Zitiername verwendet, handelt es sich allerdings automatisch um eine gleitende Verwei-sung Rn. Zitiername eines Gesetzes oder einer Rechtsverordnung ist die Bezeichnung Rn. Wurde eine Kurzbezeichnung Rn.

Eine Abkürzung Rn. Ist die Bezeichnung oder die Kurzbezeichnung geändert worden, wird das Gesetz oder die Rechtsverordnung stets mit der neuen Bezeichnung oder Kurzbezeichnung zitiert. Für die Angabe der Fundstelle oder des Datums der Ausfertigung oder Bekanntmachung hat die Änderung des Zitiernamens keine Bedeutung. Diese Angaben bleiben unverändert. Ist die zu zitierende Erstregelung oder Ablösung Teil eines Mantelgesetzes oder einer Man-telverordnung Rn. Der Zitiername eines Vertragsgesetzes oder einer vertragsbezogenen Verordnung ergibt sich aus festgelegten Mustern vgl.

In der Regel handelt es sich um das Datum der Ausfertigung des Gesetzes oder der Rechtsverordnung. Man kann es der Verkündungsfassung entnehmen, in der es gleich unter der Überschrift steht. Bei Stammgesetzen oder -verordnungen, die als Teil eines Mantelgesetzes oder einer Mantelverordnung Rn. Im Vollzitat wird das Ausfertigungsdatum in feststehender Schreibweise verwendet. Ist das Gesetz oder die Verordnung nach mehreren Änderungen neu bekannt gemacht worden, muss anstelle des Ausfertigungsdatums das Datum der Bekanntmachung der deklaratorischen Neufassung Rn.

Es findet sich unter der Überschrift der Bekanntmachung. Damit deutlich wird, dass es sich um das Datum einer Neubekanntmachung und nicht etwa das Ausfertigungsdatum handelt, wird eine feststehende Formulierung verwendet. Beispiele: Versorgungsrücklagegesetz in der Fassung der Bekanntmachung vom Bei Gesetzen und Verordnungen, die bis zum Im Vollzitat wird neben den anderen notwendigen Angaben immer die Fundstelle der letzten amtlichen Veröffentlichung des vollständigen Gesetzes- oder Verordnungstextes angegeben.

Hier gibt es drei Möglichkeiten :. Die Angaben der Verkündungsorgane haben sich im Laufe der Zeit teilweise verändert. Das Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften wurde vor dem 1. EU Nr. In geltenden Vorschriften können diese Angaben unverändert stehen bleiben; im Einzelfall kann es sinnvoll sein, sie im Interesse des einheitlichen Erscheinungsbildes einer Vorschrift an die vorstehenden Vorgaben anzupassen.

Sind ausnahmsweise Fundstellen von Vorschriften anzugeben, die bis zum Sonderdruck Nr. Andere Veröffentlichungsblätterwie die Gesetzblätter der Länder, die sonstigen Veröffentlichungsblätter des Deutschen Reiches und die Amtsblätter von Bundes- und Landesbehörden, werden mit ihrer vollen Bezeichnung angegeben. Der Jahrgang des Veröffentlichungsblattes wird nur angegeben, wenn er von der Jahreszahl des Ausfertigungs- oder Bekanntmachungsdatums abweicht.

Beispiel: Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Podologinnen und Podologen vom Beispiel: Gesetz zu dem Protokoll vom Die Fundstellenangabe lautet hier:. Die Gliederungsnummer FNA-Nummer; Rn. Hierfür hat sich folgende Schreibweise herausgebildet:. Beispiel: Prisenordnung vom In der Verkündungsfundstelle wird die Seitenzahl angeführt, auf der der Zitiername des Gesetzes oder der Rechtsverordnung steht.

Ist die zu zitierende Erstregelung oder Ablösung Teil eines Mantelgesetzes oder einer Mantelverordnung Rn. Das neue Gesetz wird deshalb wie folgt zitiert:. Wenn das Inkrafttreten eines Gesetzes oder einer Verordnung vom Eintritt einer Bedingung abhängig war und das Inkrafttreten deshalb besonders bekannt gemacht wurde Rn.

In aller Regel wird das Inkrafttreten im selben Verkündungsorgan bekannt gegeben wie das jeweilige Gesetz oder die jeweilige Verordnung, deshalb kann man sich zumeist auf eine zusätzliche Seitenangabe beschränken. Sind das Gesetz oder die Verordnung und die Bekanntmachung des Inkrafttretens nicht in demselben Jahrgang des Veröffentlichungsblattes abgedruckt, ist auch der Jahrgang des Veröffentlichungsblattes aufzuführen, in dem die Bekanntmachung abgedruckt wurde.

Beispiel: Drittes Gesetz zur Änderung von Verbrauchsteuergesetzen vom 9. Auch Berichtigungen werden durch zusätzliche Seitenangaben kenntlich gemacht. Zur Angabe der Berichtigung wird nach der Seitenzahl der Volltextveröffentlichung die Seitenzahl angefügt, auf der die Berichtigung zu finden ist. Ist die Berichtigung in einem späteren Jahrgang des Bundesgesetzblattes abgedruckt, so muss zusätzlich das Jahr angegeben werden. Ein besonderer Hinweis, dass es sich um eine Berichtigung handelt, ist nicht erforderlich.

Beispiele: Gesetz zur Änderung des patentrechtlichen Einspruchsverfahrens und des Patentkostengesetzes vom Bei Gesetzen oder Verordnungen, die durch Mantelgesetze oder -verordnungen Rn. Wenn mehrere Hinweise auf Ergänzungen der Fundstellenangabe zusammentreffen, z.

Beispiel: Markengesetz vom Ist ein Gesetz oder eine Rechtsverordnung nach der Veröffentlichung des amtlichen Volltextes geändert worden, so muss bei einem Vollzitat hierauf hingewiesen werden. Alle verkündeten Änderungen, auch die der etwa vorhandenen Anlagen oder Anhänge, müssen lückenlos nachvollziehbar sein; auf das Inkrafttreten kommt es nicht an.

Angegeben werden nur Änderungen, mit denen der Normgeber den Wortlaut des Gesetzes oder der Rechtsverordnung geändert hat. Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts, die einzelne Vorschriften eines Gesetzes mit dem Grundgesetz oder sonstigem Bundesrecht für unvereinbar oder für nichtig erklärt haben, werden im Änderungshinweis nicht aufgeführt. Ist das Gesetz oder die Rechtsverordnung seit der letzten Volltextveröffentlichung mehrfach geändert worden, so wird lediglich die letzte Änderung angeführt.

Der Relativsatz wurde nur dann verwendet, wenn klargestellt werden musste, ob sich der Änderungshinweis nur auf einzelne Vorschriften oder auf das gesamte Gesetz oder die gesamte Verordnung bezieht. Da der Relativsatz jedenfalls eindeutig ist, kommt es auf diese Unterscheidung künftig nicht mehr an. Sind zwei Änderungshinweise am selben Tag im Bundesgesetzblatt verkündet worden und nehmen sie nicht aufeinander Bezug, werden beide Änderungen angegeben, denn die Rückverweisungskette der Änderungsfundstellen muss lückenlos sein.

Ebenso muss auf die vorletzte Änderung zusätzlich hingewiesen werden, wenn diese im Änderungshinweis der letzten Änderung vergessen worden ist. Zunächst wird die letzte Änderung und danach die vergessene angegeben. Wenn das ändernde Gesetz oder die ändernde Rechtsverordnung bereits vor ihrem Inkrafttreten noch einmal geändert worden ist, sind beide Angaben in dem Änderungshinweis zum jeweiligen Stammgesetz oder zur Stammverordnung aufzunehmen.

Die Gesetze oder Verordnungen, die das Änderungsgesetz oder die Änderungsverordnung ändern, können nicht als unmittelbare Änderung des Stammgesetzes oder der Stammverordnung angegeben werden. Man erhält in diesen Fällen also einen gestuften zweigliedrigen Änderungshinweis z. Solche komplizierten Änderungshinweise können jedoch vermieden werden, wenn notwendige Änderungen stets auf das Stammgesetz oder die Stammverordnung bezogen werden Rn. Ist die Änderung in einem Gesetz enthalten, durch das mehrere Gesetze geändert worden sind, so sind der ändernde Artikel und ggf.

Beispiel: Die Auslandskostenverordnung vom In Rechtsvorschriften wird häufig auf einzelne Bestandteile von Gesetzen oder Rechtsverordnungen Bezug genommen, insbesondere um. Bezeichnungen für Gliederungseinheiten und deren Unterformen sind mit Ausnahme des Paragraphenzeichens in Zitaten stets auszuschreiben Teil, Kapitel, Abschnitt, Unterabschnitt, Artikel, Absatz, Satz, Halbsatz, Teilsatz, Nummer, Buchstabe, Doppelbuchstabe. An dieser Unterscheidung wird im Interesse der Einheitlichkeit nicht mehr festgehalten.

Da die neue Schreibung keine inhaltliche Bedeutung hat, müssen vorhandene Abkürzungen in bestehenden Rechtsvorschriften nicht durch den Normgeber ersetzt werden. Eine Anpassung kann vielmehr anlässlich einer Neubekanntmachung erfolgen Rn. Wird die oberste Gliederungseinheit im Singular zitiert, folgt das Verb im Singular selbst dann, wenn die Gliederungseinheit mit mehreren Untergliederungen angegeben ist. Am Anfang eines Zitats wird eine Mehrzahl gleicher Gliederungseinheiten mit dem Artikel bezeichnet.

Bei Paragraphen wird das Paragraphenzeichen verdoppelt. Das Verb folgt im Plural. Diese Regel ist besonders für gebündelte Änderungsbefehle Rn. Die Entstehung des Sozialgesetzbuches erstreckt sich über einen langen Zeitraum und vollzieht sich in Etappen. Die einzelnen Bücher des Sozialgesetzbuches sind durch Mantelgesetze geschaffen worden und bilden noch keine einheitliche Kodifikation.

Deshalb weichen die Zitierung und die Änderung der einzelnen Bücher des Sozialgesetzbuches von den allgemeinen Regeln ab. Inzwischen werden die einzelnen Bücher des Sozialgesetzbuches wie eigenständige Stammgesetze behandelt, was u. Die einzelnen Bücher des Sozialgesetzbuches sind im Vollzitat derzeit wie folgt anzugeben:. In älteren Mantelgesetzen, mit denen einzelne Bücher des Sozialgesetzbuches geschaffen wurden, sind noch materielle Übergangsvorschriften Rn.

Diese Mantelgesetze sind auf Grund der in ihnen enthaltenen materiellen Regelungen zu eigenen Nebenstammgesetzen geworden. Die Zitierweise folgt hier den allgemeinen Regeln. In Vorschriften werden die einzelnen Bücher des Sozialgesetzbuches wie allgemein bekannte Gesetze lediglich mit ihrem Zitiernamen bezeichnet. Bei Verweisungen von einem Buch des Sozialgesetzbuches auf ein anderes Buch wird wie folgt formuliert:.

Verweisungen innerhalb desselben Buches des Sozialgesetzbuches werden wie Binnenverweisungen ohne Angabe des Zitiernamens formuliert. Der Vertrag vom Das Vertragsgesetz vom

Citavi bietet einen Zitationsstil für juristische Abschlussarbeiten und Veröffentlichungen in Deutschland an. Wenn Sie Ihre erste juristische Veröffentlichung mit Citavi erstellen, empfehlen wir, unser Beispielprojekt herunterzuladen:. Nachdem Sie sich einen ersten Überblick verschafft haben, können Sie die enthaltenen Titel löschen und eigene Literatur ergänzen. Nützliche Einträge bleiben so erhalten. Im Literaturverzeichnis erscheinen keine Gerichtsentscheidungen, Gesetze, Sammelwerke oder Beiträge aus Gesetzeskommentaren.

Aktivieren Sie in Citavi die Kurzbeleg -Unterstützung, s. Verwenden Sie zur automatischen Erzeugung der Kurzbelege die Vorlage, die Sie hier herunterladen. Citavi erstellt dann für jeden Titel in Ihrem Projekt einen Vorschlag, den Sie bei Bedarf anpassen.

Um Paragraphen und Randnummern gemeinsam zu verwenden, wählen Sie im Word Add-In als Seitenzahl-Typ Andere und geben Sie in das Feld für die Seitenzahlen, die Daten so ein, wie Sie sie in der Ausgabe erwarten, z. Je nachdem, wie Sie sich Urteile bevorzugt merken über das Aktenzeichen oder über die Fundstelleempfiehlt es sich, den Kurztitel manuell anzupassen und die Fundstelle in der amtlichen Sammlung anzugeben. So lässt sich das Urteil dann schneller wiederfinden. Also etwa BGHSt 41, anstatt des automatischen Kurztitels Bundesgerichtshof Wie Sie den Kurztitel anpassen, erfahren Sie im Handbuch.

In das Feld Art der Entscheidung tragen Sie das Wort Schlussanträge oder Schlussantrag ein. Gesetzeskommentare werden entweder nach Personennamen oder nach Sachnamen zitiert und entsprechend im Literaturverzeichnis einsortiert. Wird ein Gesetzeskommentar nach Personennamen zitiert, sind drei Fälle zu unterscheiden:. Sie werden im Literaturverzeichnis nicht besonders bezeichnet. Wichtig: Erfassen Sie diese Art von Gesetzeskommentaren in Citavi als Monographie und — entgegen der Bezeichnung — nicht als Gesetzeskommentar.

Sie werden im Literaturverzeichnis mit Hrsg. Der Name der Herausgeber wird im Feld Verfasser eingetragen. Wird der Kommentar nach dem Sachnamen zitiert, gibt es in der Regel eine übliche Abkürzung für diesen Sachnamen. Die Abkürzung wird ins Feld Übl. Abkürzung aufgenommen. Blenden Sie beim Gesetzeskommentar das Feld Weitere Beteiligte ein.

Klicken Sie dazu auf der Registerkarte Titel auf Weitere Felder. Setzen Sie hinter Weitere Beteiligte ein Häkchen. Citavi prüft, welche Felder Sie ausgefüllt haben. Sie erhalten dann diese Ergebnisse im Literaturverzeichnis. Das Feld Begründet von beim Gesetzeskommentar ist gefüllt Das Feld Übliche Abkürzung beim Gesetzeskommentar ist gefüllt Das Feld Weitere Beteiligte und das Feld Begründet von beim Gesetzeskommentar sind gefüllt Viele Kommentare erscheinen in mehreren Bänden.

Grundsätzlich ist es nötig, jeden Band einzeln aufzunehmen. Denn auch wenn sie ggf. Die Beiträge werden entsprechend dem jeweiligen Band zugeordnet. Bei mehrbändigen Kommentaren ist es noch nicht möglich, diese im Literaturverzeichnis zusammenzufassen, also nur zu Beginn einmal den Titel zu nennen und dann alle Bände darunter aufzuzählen.

Vielmehr wird jeder Band als vollständiger Eintrag angegeben. Insoweit sind die Felder Fundstelle und Enthalten in: überflüssig. Die Parlamentsdrucksache erfassen Sie als Zeitschrift und die Nummer der Drucksache als Heftnummer.

Tragen Sie in das Feld Zeitschrift ein: Deutscher Bundestag Drucksache. Festschriften Festschriften Festgaben, Gedenkschriften, Gedächtnisschriften erfassen Sie jeweils als Sammelwerk. Hier wird für die abgekürzte Zitierweise das gewünschte Kürzel also bspw. FS für eine Festschrift und der Name der geehrten Person in das Feld Kurzbeleg eingetragen, also z. FS Schmidt. Den eigentlichen Beitrag aus der Festschrift erfassen Sie als Beitrag im Sammelwerk, s.

Monographien Auch Monographien werden in der Regel verkürzt zitiert; d. Dazu muss eine Abkürzung des Titels gepflegt werden. Dies geschieht über das Feld Kurzbeleg. Zeitschriftenaufsätze Es wird die deutsche Zitierweise für Aufsätze verwandt, die ihrerseits zwischen solchen Zeitschriften unterscheidet, bei denen auch der Band genannt wird, und solchen, bei denen das nicht der Fall ist. Citavi Support Deutsch. Support-Übersicht Wissensdatenbank Forum Beitrag veröffentlichen Mail an Support.

Citavi Support Deutsch Wissensdatenbank Zitationsstile Stile im Detail. Wissensdatenbank Erste Schritte Installation Grundlagen Probleme Lizenzen Grundlagen Campuslizenz Benutzerzugang Anmeldung in Citavi 6 Anmeldung im Account Citavi Web Word Add-In Word Add-In fehlt Word Add-In inaktiv Fehler Tipps Citavi Assistant Picker Chrome Picker Firefox Picker Acrobat Picker Edge Picker Citavi Cloud Zitationsstile Grundlagen Stile im Detail Fehlermeldungen Fehler beim Start Fehler im Betrieb Zusätzliche Informationen.

Citavi Basis-Stil Jura DE. Voraussetzung zur Nutzung: Citavi 5 oder höher. Art der Entscheidung, Datum, Aktenzeichen Bei der Kurzzitation aus einer amtlichen Sammlung oder einer Zeitschrift wird nicht zwischen Beschlüssen und Urteilen unterschieden. Es werden auch nicht das Datum und das Aktenzeichen genannt. Insofern ist es für die Zitation mit dem vorgeschlagenen Stil selbst nicht erforderlich, diese Felder zu füllen. Allerdings empfiehlt es sich für den besseren Überblick, auch diese Angaben zu erfassen.

Bei der Zitation aus einer Datenbank sind sie zwingend notwendig. Parallelfundstellen Citavi unterscheidet auf der Registerkarte Titel zwischen Fundstelle und Parallelfundstellen. Die Fundstelle ist bei Citavi nichts anderes als die Zeitschrift oder die amtliche Sammlung, in der die Gerichtsentscheidung zu finden ist. Das Feld Parallelfundstellen brauchen Sie nicht auszufüllen.

Da einerseits manche Urteile in zehn und mehr Zeitschriften parallel veröffentlicht werden und andererseits mit einer Internetrecherche mit jeder Fundstelle schnell die Parallelfundstellen ermittelt werden können, verzichtet dieser Zitationsstil auf die Angabe von Parallelfundstellen. Amtliche Sammlungen Bei der Zitation nach amtlichen Sammlungen wird das Gericht nicht extra genannt, dafür wird die Sammlung selbst kursiv gesetzt.

In manchen Fällen ist es auch bei deutschen Urteilen üblich, eine Bezeichnung zu nennen. Urteile aus einer Datenbank Wird ein Urteil nach einer Datenbank zitiert, wird diese als Fundstelle aufgenommen z. Schlussanträge Schlussanträge der Generalanwälte beim EuGH werden mit dem Dokumententyp Gerichtsentscheidung erfasst. In das Feld Gericht tragen Sie den Name der Generalanwältin bzw. Citavi versucht das Geschlecht anhand des Vornamens zu erkennen. Wird ein Gesetzeskommentar nach Personennamen zitiert, sind drei Fälle zu unterscheiden: 1 Verfasser sind solche, die den Kommentar allein verfassen oder weiterführen.

Beispiel: Fischer, ThomasStrafgesetzbuch, Kommentar, Auflage, München zit. Dreier, Horst Hrsg. PalandtBürgerliches Gesetzbuch, Kommentar, Europäische Verordnungen und Richtlinien werden mit dem gleichen Dokumententyp erfasst. Festschriften Festgaben, Gedenkschriften, Gedächtnisschriften erfassen Sie jeweils als Sammelwerk.

Auch Monographien werden in der Regel verkürzt zitiert; d. Es wird die deutsche Zitierweise für Aufsätze verwandt, die ihrerseits zwischen solchen Zeitschriften unterscheidet, bei denen auch der Band genannt wird, und solchen, bei denen das nicht der Fall ist. Datenschutzerklärung Impressum.