Handbuch online pr strategische kommunikation in internet und social web


PRICE: FREE

INFORMATION

ISBN: 543382440
FORMAT: PDF EPUB MOBI TXT
DATEIGROSSE: 10,12

ERLAUTERUNG:

Handbuch online pr strategische kommunikation in internet und social web

Unser ehemaliger Kollege Prof. Thomas Pleil hat gemeinsam mit Prof. Wir haben einen Blick in das Buch geworfen und wollen für all diejenigen, die noch keine Zeit zur Lektüre haben, einen kurzen Überflug der Inhalte anbieten — denn: Das Handbuch macht seinem Namen alle Ehre. Der Sammelband stellt Grundlagen und strategische Herausforderungen, Strukturen und Basisprozesse, Instrumente und Plattformen, Stakeholder und spezifische Konzepte sowie Herausforderungen der Online-Kommunikation aus Sicht des Kommunikationsmanagements vor.

Der Leipziger Universitätsprofessor und der Professor für Public Relations aus Darmstadt lassen in ihrem Band namenhafte Autoren aus Wissenschaft Prof. Sabine Einwiller, Prof. Diana Ingenhoff, Prof. Stefan Wehmeier und Praxis Thomas Mickeleit, Saim Rolf Alkan, Stephan Fink zu Wort kommen.

Das Handbuch gliedert sich in fünf Teile mit insgesamt 24 Beiträgen. Im ersten Teil geht es um Grundlagen und strategische Herausforderungen der Organisationskommunikation in Internet und Social Web. Das Netzwerk wird immer stärker zur zentralen Organisationsform im Informationszeitalter. Diese zeichnen sich durch eine hohe Anpassungsfähigkeit und Flexibilität bei gleichzeitiger Leistungsfähigkeit aus z.

Aber auch die Nutzungsoptionen im Social Web werden zahlreicher: Publizieren, Sharing, Collaboration, Networking, Scoring und Filtering sind Möglichkeiten, die weit über die einfache Rezeption von Medieninhalten hinausgehen. Für das Kommunikationsmanagement ergeben sich dadurch drei Bereiche, in denen die Einbindung von Internet und Social Media geprüft werden sollte. Zum einen die Unterstützung des Kommunikationsmanagements durch Online-Tools, z.

Auch beim Aufbau digitaler Öffentlichkeiten im Internet spielt der Einsatz von Social Media eine Rolle, z. Zum dritten kann auch über die Nutzung von Internet und Social Media als Kommunikationsplattform, z. Facebook, nachgedacht werden, die einen schnelleren und direkteren Austausch mit den Stakeholdern ermöglichen. Wichtig beim Einsatz von Social Web ist aber, bereits im Vorhinein Zuständigkeiten für die Online-Kommunikation zu definieren, eine Integration in die Gesamtkommunikation zu gewährleisten sowie formale und informelle Rahmenbedingungen Social Media Governance für das Handeln der Organisationsmitglieder im Social Web festzulegen.

Der zweite Teil stellt die Strukturen und Basisprozesse für die Online-Kommunikation vor. Zu diesen zählen das Online-Monitoring, Social Media Governance sowie die Positionierung im Web über Suchmaschinenoptimierung, Verlinkungen oder Widgets. Der dritte Teil des Buches richtet den Blick auf die Kommunikation mit den Anspruchsgruppen von Organisationen. Die einzelnen Beiträge arbeiten die Besonderheiten der Medienarbeit, der Investor Relations, Kundenkommunikation, des Reputationsmanagements, der Public Affairs und der Internen Kommunikation auf digitalen Kanälen heraus.

Zahlreiche Fallbeispiele tragen dabei zum besseren Verständnis bei z. Im vierten Teil des Buchs werden die zentralen Instrumente und Plattformen der Online-Kommunikation behandelt. Im Mittelpunkt stehen dabei Websites als Basis der Unternehmenskommunikation im Internet, Weblogs, Podcasts, Microblogging, Wikis, Online-Communities, Online-Pressebereiche und Social Media Newsrooms sowie Intranet.

Die Beiträge stellen die Grundalgen der Instrumente und Plattformen vor und analysieren die plattformspezifische Aufbereitung von Inhalten, Darstellungsformen, Kosten und Ansatzpunkte der Erfolgsmessung. Durch Praxisbeispiele werden die komplexen Zusammenhänge immer wieder veranschaulicht. So werden in diesem Kapitel Online-Kampagnen, die Krisenkommunikation, Personalisierung und das Storytelling sowie Partizipation näher betrachtet.

Zum einen werden die grundlegenden Rahmenbedingungen betrachtet, zum anderen Stakeholder und Instrumente analysiert. Dieser ist sowohl in Tiefe als auch Breite gut möglich, sodass Einsteiger und Experten einen hohen Nutzwert von der Lektüre haben. Zentrale Leistung des Sammelbands ist die Positionierung der Online-PR als eigenständigen Bereich innerhalb der Unternehmenskommunikation. Online-PR kann nicht einfach in bestehende Kommunikationsvorhaben eingebaut werden.

Vielmehr ist es nötig, neue Strategien zu entwickeln, die den veränderten technischen und sozialen Rahmenbedingungen Rechnung tragen. Grundvoraussetzung dafür sind interne Leitplanken, die das Manövrieren in dem noch relativ jungen Forschungsbereich zu keinem Risiko werden lassen. Das Buch liefert Orientierung für Unternehmen, angehende Kommunikationsmanager und Forscher bei der Auseinandersetzung mit dem Internet und Social Web.

Da der Bereich Social Media auch bei Sympra eine wichtige Rolle spielt, wird uns dieser Sammelband an vielen Stellen als Nachschlagewerk dienen. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Meinen Namen, E-Mail und Website in diesem Browser speichern, bis ich wieder kommentiere. Tags Rezension Zukunft. Schreibe einen Kommentar Antworten abbrechen Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Strategische Kommunikation in Internet und Social Web. UVK Verlagsgesellschaft mbH Konstanz Das Kommunikationsmanagement von Unternehmen kann diesen Umstand bereits seit längerer Zeit nicht mehr ignorieren. In der Praxis sozialwirtschaftlicher Verbände, Träger und Einrichtungen ist jedoch festzustellen, dass Ansätze und Instrumente der Online-PR nicht durchgehend professionell zur Anwendung kommen. Nicht alle Möglichkeiten der webbasierten Public Relations werden genutzt, nicht alle Gefahren werden rechtzeitig erkannt.

Online-PR aus Sicht des strategischen Kommunikationsmanagements vorlegen. Sie haben dafür Spezialisten aus Wissenschaft und Praxis gewinnen können, die einen systematischen Überblick über Strukturen, Prozesse, Instrumente und gute Praxis geben sollen. Das Handbuch ist in seiner zweiten, überarbeiteten und erweiterten Auflage erschienen. Zur Rezension der ersten Auflage vgl. Im ersten Hauptabschnitt werden die Grundlagen und strategischen Herausforderungen der Online-PR vermittelt.

Im Anschluss daran werden Strukturen und Basisprozesse thematisiert. Am Beginn stehen Ausführungen von Thomas Pleil und Pia Sue Helferich zu Zielen und Methoden des Online-Monitoring. Michael H. Im Zentrum des umfangreicheren dritten Teils steht die Stakeholder-Kommunikation in Internet und Social Web. Marcel Bernet und Guido Keel geben zunächst einen Überblick über die Medienarbeit im Zeitalter der Online-Kommunikation.

Ebenfalls ausführlicher werden im vierten Abschnitt Instrumente und Plattformen abgehandelt. Nach einem Einstieg von Mark-Steffen Buchele und Saim Alkan zu Websites als Basis der Unternehmenskommunikation im Internet beschreibt Stefan Fink Microblogging am Beispiel Twitter, Nikolai A. Behr berichtet über die Möglichkeiten von Web-Videos in der internen und externen Unternehmenskommunikation.

Darüber hinaus behandeln Thomas Pleil und Matthias Bastian die Online-Communities, Madlen Mammen die Plattform Facebook als Instrument der Unternehmenskommunikation, Dominik Ruisinger den Online-Pressebereich und Social Media Newsroom. Thomas Mickeleit thematisiert zusammen mit Christine M. Müller und Annabelle Atchison noch den Bereich der Social Intranets, bevor Katarina Stanoevska mit ihrem Beitrag zu Mobile Media diesen vierten Teil komplettiert.

Im fünften und letzten Hauptabschnitt dieses Handbuchs werden spezifische Konzepte und Herausforderungen erörtert. Dagmar Ingenhoff und Britta Meys skizzieren das Feld der Online-Kampagnen, Anna Linke widmet sich der CSR- und Nachhaltigkeitskommunikation, und Wolfgang Jäger dem Employer Branding und der Personalkommunikation im Web. Insgesamt ist es ein Verdienst dieser Publikation, die Komplexität der Kommunikation in der heutigen Online-Welt zu verdeutlichen sowie die Notwendigkeit für Unternehmen jeglicher Branche hervorzuheben, angesichts der Vielfalt von Nutzern, Nutzungsanlässen und Nutzungsinteressen eine angemessene Kommunikationsstrategie vorzuhalten.

Mit der halbjährlichen Pflege der eigenen Website ist es schon lange nicht mehr getan. Das Handbuch ist auch in seiner zweiten erweiterten Auflage übersichtlich strukturiert, ein Zugriff auf die gegenwärtig relevanten Themenstellungen der Online-Kommunikation ist damit problemlos möglich. Wesentlich erscheinen uns insbesondere das Spektrum der zielgruppenspezifischen Kommunikation sowie die diesbezüglichen Ansätze und Instrumente u.

Hierzu gehören auch die neu aufgenommenen Themen Employer Branding und Nachhaltigkeitskommunikation. Die Beiträge sind durchgehend fundiert und instruktiv abgefasst, eine Reihe von Beispielen illustriert die Darlegungen der Autorinnen und Autoren in nachvollziehbarer Weise. Verdeutlicht wird ein aktuelles state of the art im digitalen Kommunikationsmanagement.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist das Handbuch als Standardwerk einzustufen, empfehlenswert auch für Verantwortliche im sozialwirtschaftlichen Sektor. Rezension von Prof. E-Mail Mailformular. Alle Rezensionen von Harald Christa anzeigen. Besprochenes Werk kaufen Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel — in Deutschland versandkostenfrei — über den socialnet Buchversand bestellen. Zitiervorschlag Harald Christa.

Rezension vom Urheberrecht Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.

Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e. Materialien Lexikon Rezensionen International Studium Branchenbuch Kalender Stellenmarkt. Thomas Pleil ist Professor für Public Relations an der Hochschule Darmstadt.

Aufbau und Inhalte Die Publikation enthält 28 Beiträge in fünf Hauptabschnitten. Diskussion Insgesamt ist es ein Verdienst dieser Publikation, die Komplexität der Kommunikation in der heutigen Online-Welt zu verdeutlichen sowie die Notwendigkeit für Unternehmen jeglicher Branche hervorzuheben, angesichts der Vielfalt von Nutzern, Nutzungsanlässen und Nutzungsinteressen eine angemessene Kommunikationsstrategie vorzuhalten.

Fazit Standardhandbuch zur strategischen Online-PR. E-Mail Mailformular Alle Rezensionen von Harald Christa anzeigen. Zur Rezensionsübersicht.