Handbuch starface ucc client


PRICE: FREE

INFORMATION

ISBN: 147577697
FORMAT: PDF EPUB MOBI TXT
DATEIGROSSE: 8,92

ERLAUTERUNG:

Handbuch starface ucc client

Angemeldet bleiben? Forum Hilfe Kalender Aktionen Alle Foren als gelesen markieren Erweiterte Suche. Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9. Thema: UCC Client auf Terminalserver. Themen-Optionen Druckbare Version zeigen Jemanden per E-Mail auf dieses Thema hinweisen…. Wie sieht die Funktionsfähigkeit heute aus? Die Sprachqualität über Remoteaudio ist soweit ganz gut. Aber was ist mit der Funktion des Headsets? Der Knopf zum Annehmen und Auflegen am Headset funktioniert nicht. Gibt es da bereits eine Lösung?

Hallo Daniel, ja, das geht in aller Regel problemlos. Der Trick ist quasi das lokale Softphone über den Terminalserver fernzusteuern. Am Terminalserver wählt man dann das SIP Profil des Softphones aus, während das Softphone am Terminalserver deaktiviert ist. Damit klappt das eigentlich immer und der Terminalserver stellt keine Barriere dar. Für weitere Fragen, würde ich vorschlagen, Dich an unseren Vertrieb zu wenden.

Die haben viel Erfahrung mit solchen Projekten und können ggfs. Hallo Daniel. Geändert von nucom STARFACE Excellence Partner: Info Certified Module Creator Kontakt. Hallo nucom, Danke für deine Antwort. Somit fällt die Möglichkeit einer Installation des USB Redirector RDP Edition von der Incentives Pro leider weg, da wir auf diesen Linux System keinerlei Möglichkeit haben Programme nach zuinstallieren. Also gibt es somit keinerlei Möglichkeit das Headset als vollwertiges Gerät durchzugeben?

Sehe ich das richtig? MFG Daniel. Hallo Daniel Ja, oder Zumindest mit dem Standard RDP-Protokoll nicht. MfG Fabian. Modulhersteller aus der Schweiz. Hallo zusammen, ich würde das Thema auch gerne nochmal aufgreifen. Wir haben immer mehr Kunden die mit Citrix und ThinClients arbeiten. Wir würden auch gerne bei diesen Kunden Starface platzieren, allerdings auch gerne ohne Tischtelefone. Die Aussage der Allgemeinheit und auch von Starface ist, dass es nicht unterstützt wird.

Dann wurde hier eine Lösung vorgestellt mit lokal installiertem Softphone. Ich hätte hier allerdings gerne mal eine konkrete Aussage ob jemand schon einmal konkret Erfahrungen gemacht hat mit folgender Konstellation: Igel ThinClient Jabra Headset Bspw. Evolve 65 Citrix Workspace Windows Server RDS Bekommt man es hin, das Softphone direkt über den Terminalserver abzubilden, ohne lokal ein Softphone installiert zu haben?

Die nächste Frage welche mich beschäftigt ist, dass es wohl Hersteller wie Cisco und Avaya schaffen, dies zu realisieren durch bestimmte Media Packs oder VDI Connectors. Kann Starface hier nicht nachziehen, oder selbst Tests durchführen? Immer mehr wandert in die Cloud, aus FatClients werden ThinClients keine lokalen Installationen mehr möglich und Starface selbst pusht das Thema UCC Client und das Softphone.

Das wäre noch der richtige Weg hier anzusetzen und eine Lösung bzw. Was meint der Rest dazu? Hallo, meine Frau und ich müssen damit über einen TS arbeiten - es ist an minderer Qualität eigentlich nicht mehr zu über- bzw. Konkurrenzprodukte bieten die Möglichkeit seit Jahren an, diese beiden Lautstärken individuell zu definieren.

Die optische Wahrnehmbarkeit eines Anrufes ist trotzdem bei Multimonitor-Setup bescheiden. Wer andere Telefonclients kennt, hat auch gesehen, wie das geht. Aufploppen des gesamten Fensters ist Geschmackssache, da man hier zwangsläufig beim Tippen plötzlich ins andere Fenster gerissen wird und dann dort weitertippt. Mein Gott, wie schwer kann das sein, sowas ordentlich zu programmieren, sag mal?! Beim Chat schaffen Sie es ja auch, eine Benachrichtigung anzuzeigen Vielleicht gibt's aber entsprechende Treiber mit "Remoteanbindung", die das ermöglichen.

Keine Ahnung. Hab keine Lust auf Flickwerk. Ehrlicher Tip: Lassen Sie's! Starface ist im Jahr noch lange nicht angekommen. Die Entscheidung hat mein Chef getroffen, seine Begeisterung ist eher übersichtlich und wird die Leasingdauer halt "überleben". Geändert von achseu Zitat von achseu. Geändert von jmeyer Net phone Lakenberg im Forum STARFACE Beta Archiv. Antworten: 13 Letzter Beitrag: Antworten: 2 Letzter Beitrag: Antworten: 3 Letzter Beitrag: Starface UCC Client Fax-Drucker an Terminalserver verwenden ohne Lizenz möglich?

Antworten: 4 Letzter Beitrag: UCC auf Terminalserver Von HAST im Forum STARFACE Beta Archiv. Antworten: 18 Letzter Beitrag: Lesezeichen Lesezeichen Google del. Forumregeln Es ist Ihnen nicht erlaubtneue Themen zu verfassen. Es ist Ihnen nicht erlaubtauf Beiträge zu antworten. Es ist Ihnen nicht erlaubtAnhänge hochzuladen. Es ist Ihnen nicht erlaubtIhre Beiträge zu bearbeiten. BB-Code ist an. Smileys sind an.

HTML-Code ist aus. Es ist jetzt Uhr.

Faxen über Starface, wie genau? Guten Tag Miteinander, es wird erzählt, dass man aus Tomedo heraus über die Starface Telefonanlage ganz einfach faxen kann. Kann einem da geholfen werden? Fax2Mail aktiviert für einkommende Faxe. Faxen über Druckertreiber geht manchmal auch nichtwenn gefaxt wird, kann niemand telefonieren.

Faxen aus Tomedo heraus mit XXX Nummer hat nie richtig funktioniert. Kann irgendjemand sagen, wie man das VERNÜNFTIG hinbekommt? Denn eigentlich wurde die Starface dafür gekauft. Wir wären sehr dankbar für Hinweise. Sascha Zumbusch im Auftrag meiner Frau, Dr. Katharina Zumbusch. Antworten Kommentar abgeben.

Bitte logge dich ein oder melde dich neu an um zu kommentieren. Bitte logge dich ein oder melde dich neu an um den Beitrag zu beantworten. Hallo Herr Zumbusch! Haben Sie 2 IP-"Leitungen" von der Telekom? Dann müssten Sie faxen und auf der anderen Leitung gleichzeitig telefonieren können.

Muss aber in der Starface alles richtig eingestellt sein. Ich kann an einige Praxen problemlos faxen über Brother Multifuntionsfax, direkt aus tomedo, angeschlossen an Starface Analog-Eingangbei einigen bricht die Verbindung erfolglos ab und andere bekommen schwarze Blätter ausgedruckt Faxen über die Starface über den Starface-Drucker - Software vom UCC-Client eingerichtet klappt NICHT besser. Kommentar abgeben. Dann klappt das Faxen auch direkt aus Tomedo heraus.

Die Starface sollte direkt mit dem Telekom IP-Anschluss konfiguriert werden - der Speedport stört da nur. Der Umweg über ISDN produziert unnötige Fehlerquellen für das doch sehr empfindliche Faxprotokoll. Falls Sie den Speedport fürs Internet brauchen sollten Sie die IP-Telefoniedaten aus dem Speedport löschen und in die Starface-Anlage eintragen, dann haben Sie auch alle gebuchten Kanäle zur Verfügung.

Der Multifunktionsdrucker muss so eingestellt sein, dass das Fax auch über eine IP-Leitung geschickt werden kann - dazu bitte das Handbuch des jeweiligen Gerätes bemühen. Das Faxprotokoll des Geräts muss wahrscheinlich geändert werden. Manche Geräte sind dazu leider nicht geeignet.

VG JM. Lieber Herr Müller! Wissen Sie ein Fax-Gerät, dass nativ über IP faxen kann? Das würde ich mir sofort anschaffen. Derzeit ist meine oben beschrieben Variante nämlich nicht richtig brauchbar Kommentiert 14, Dez von Andreas Cepin Hallo Herr Cepin, Die Grundfrage ist: sind Sie bei der Telekom? Diese unterstützt das T. Für Telekom Kunden reicht ein halbwegs neues Faxgerät.

Dieses müsste zumindest den Codec G. Genau Diesen einstellen und gleichzeitig die Geschwindigkeit auf Mehr kann man aktuell bei der Telekom nicht herausholen. Kommentiert 14, Dez von Johannes Müller Ja genau, ich bin bei den Telekomikern. Das Problem ist ja wohl auch darin zu suchen, dass es eben inzwischen so viele verschiedene Anbieter gibt und es beim Übergang zwischen denen zu Verlusten kommen kann. Das Fax ist nun an der Starface-Anlage angeschlossen. Ist das Protokoll T30 besser geeignet?

Wenn ja, wo einstellen? Kommentiert 15, Dez von Andreas Cepin Hallo, lieber G. Die Starface müsste für den Anschluss wenn er als Fax deklariert ist den Jitterbuffer dann automatisch abschalten. Ich würde trotzdem dringend empfehlen statt über eine Faxgerät über die Starface-Software zu faxen wenn es Probleme gibt - Ist ja auch Quatsch etwas auszudrucken und dann wieder vom Faxgerät einscannen zu lassen :.

Kommentiert 15, Dez von Johannes Müller Meine Faxe kommen zum Teil als schwarze Seiten beim Empfänger an, egal ob über das MultifunktionsFax gedruckt oder über den Starface Fax-Drucker An meinem Brother MFC kann ich nichts einstellen, leider Nochmal ein Nachtrag zum faxen von mir.

Ich habe jetzt den FAX-Druckertreiber von Starface in tomedo als Fax eingebunden. Jetzt funktioniert das faxen reibungslos!! Faxempfang macht die Starface-Anlage und schickt mir eine Mail. Auch das klappt problemlos. Also das ist jetzt ein wirklich gut praktikabler Weg das Fax unter IP-Telefonie zu nutzen. PS: Angeblich sollen bis Ende alle!? ISDN-Anschlüsse umgestellt werden PPS: Das Multifunktionsfax dient nur noch als Flachbett-Scanner Kommentiert 9, Jan von Andreas Cepin Hallo Herr Cepin, können Sie mkir schildern, wie das mit dem Fax-Druckertreiber geht?

Auf den Starface-Seiten habe ich nur Treiber für WinDoof gefunden MfG, Sascha Zumbusch. Kommentiert 15, Jan von Zumbusch 1k Punkte Antworten. Sorry das kann ich nicht mehr rekonstruieren Die Anlage hat mir Herr Tubbesing von TubeTEC eingerichtet. Vielleicht wollen Sie sich an Ihn wenden? Kommentiert 15, Jan von Andreas Cepin Lieber Herr Cepin, na klar helfen wir Wissen Sie schon, dass wir in der Praxis von Dr.

Kampmann in Verden am Kommentiert 26, Jan von tubbeTEC GmbH 2. Ähnliche Beiträge Faxen über Starface Anlage - läuft nicht rund. Starface Mail geht nicht raus -- wer kann helfen? Probleme beim Faxen aus Tomedo mit Starface Telefonanlage starface UCC Client für Mac 6. Wie kann ich meine Starface Anlage an tomedo anbinden? Starface von ISDN auf VOIP umstellen tomedo und Starface Starface Update und Telefonanbindung Starface Client - News Synchronisation Tomedo-Starface-Apple-Adressverwaltungen möglich?

Erfahrungen mit Starface-Telefonanlage? Starface 6. Starface - Aufpoppen der Kartei bei Anruf defekt.