Homematic ip rauchmelder handbuch


PRICE: FREE

INFORMATION

ISBN: 274417046
FORMAT: PDF EPUB MOBI TXT
DATEIGROSSE: 5,77

ERLAUTERUNG:

Homematic ip rauchmelder handbuch

Ja Nein. Um ELV Elektronik Online Shop Kompetent in Elektronik in vollem Umfang nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen Javascript in Ihrem Browser zu aktiveren. Foren-Übersicht Mitgliedersuche Nachrichten Profil. Sicherheit Homematic IP Rauchwarnmelder HmIP-SWSD Fehlalarm Beiträge zu diesem Thema: 7. Sortierung: Erscheinungsdatum älteste Erscheinungsdatum neueste.

Beiträge pro Seite: 12 24 36 Thema abonnieren. Für Aktionen im ELV-Technik-Netzwerk müssen Sie sich ein Profil erstellen. Hallo, ich habe jetzt seit knapp zwei Wochen 3 Homematic IP Rauchwarnmelder HmIP-SWSD im Einsatz.

Ursprünglich wollte ich sie auch als Alarmgeber nutzen. Habe davon aber Abstand genommen, da die Batterien dann nicht lange halten sollen. Möchte nicht so schnell teuren Elektroschrott produzieren. So nun machen die Rauchmelder öfter Fehlalarm. Piept dann laut zwei mal und dann ist wieder gut. Meist in der Nacht, dann steht man aber auch im Bett.

Hab ich schon mehrmals bei allen Meldern erlebt. Rauch war niemals da, also warum gehen die los. Angelernt sind sie an einer CCU2. Vorher hatte ich billige Rauchmelder aus dem Baumarkt und in 10 Jahren nur einen Fehlalarm. Ich habe jetzt noch mal alles genau unter die Lupe genommen und durch Kreuztausch Fehler ausgeschlossen. Festgestellt habe ich das keiner der 3 Rauchmelder wirklich defekt ist. Den Alarm ausgelöst hat immer der Rauchmelder den ich auf dem gedämmten Dachboden angebracht habe.

Liegt also alles im Toleranzbereich. Sollte also funktionieren. Schade das ich dort trotz Einhaltung der Grenzwerte keinen dieser Rauchmelder installieren kann. Mal sehen was die Rauchmelder dazu sagen, denn bei 30 Grad endet ja der Toleranzbereich. Ich bin bisher davon ausgegangen, das die Werte der Toleranzbereichs mindestens eingehalten werden. Ich hatte letztens auch mehrere Fehlalarme am gleichen Tag. Habe dann den Rauchmelder im Kellerbereich kurzfristig demontiert, da ich in der Folgenacht mal schlafen wollte, stellte dabei fest, dass auf dem oberen Gehäuse herum ein kleines Gewittertierchen rumgekrabbelt ist.

Diese kleinen Fiescher sind leider kleiner als die Maschen des Drahtnetzes um den Fotosensor herum, so dass diese fast ungehindert da hineinlaufen können. Nachdem ich das arme Tierchen dann entfernt hatte, war wieder Ruhe im Schacht, ich konnte den Melder wieder montieren und beruhigt die Folgenacht schlafen. Nachdem ich meinen Vom Dachboden demontiert habe, war lange Zeit Ruhe.

Aber im August gab es dann wieder mehrere Fehlalarme. Das Gute es war am Tag, das Schlechte wir hatten gerade das Haus voller Besuch. Ein Glück, das er immer nur mal piept und dann wieder Ruhe gibt. Krabbeltiere sind eine Möglichkeit, habe ich bisher aber noch nicht entdeckt. Meine Vermutung ist weiterhin die Temperatur im Grenzbereich. Hallo Moskito33, eventuell entstehen durch die temperaturunterschiede Luftströme, die Staubpartikel in die Rauchkammer des Melders tragen.

Leider lassen sich Staub und Dämmstoffreste auf Dachböden häufig schwer entfernen. Unter diesen Umständen ist es möglich, dass Rauchmelder mit optischer Raucherkennung im betroffenen Raum nicht verwendbar sind. Vielen Dank für den Hinweis. Der Dachboden ist eigentlich sehr gut ausgebaut und mit Panelen verkleidet, nur halt nicht beheizt. Aber da hängt ja auch jetzt wieder ein Rauchmelder aus dem Baumarkt der dort klaglos seinen Dienst verrichtet.

Jetzt habe ich ja nur 3 HmIP-SWSD in Wohnräumen und Keller montiert. Fehlalarme hatte ich bisher nur wenn die Temperatur sich dem unteren oder oberen Grenzbereich nähert. Meine Rauchmelder sind 1,5 Jahre alt und ich hatte heute zum ersten Mal mehrere Fehlalarme, jeweils nur 3 Signaltöne gleichzeitig auf allen 9 Rauchmeldern.

Der der ausgelöst hat, blinkte schnell. Nachdem ich das Gerät mit Pressluft durchgeblasen habe, war das Problem gelöst. Ein Insekt konnte ich nicht entdecken, wahrscheinlich war es nur ein bisschen Staub, obwohl der Raum nicht sonderlich staubig ist. Habe dann prophylaktisch gleich mal alle durchgeblasen und Funktionstest gemacht zum ersten Mal nach Einbau, schäm. In der Logdatei der Zentrale wurden die Fehlalarme leider nicht protokolliert und auch in der WebUI steht nur, dass kein Rauch detektiert wird.

Ich habe also keine Ahnung, wie viel Fehlalarme ich in meiner Abwesenheit verpasst habe. Das halte ich für ein Manko. PS : So einen kleinen Kompressor für Euro kann ich sehr empfehlen, benutze ihn sehr oft, vor allem für Reinigungsarbeiten. Nur nicht zu dicht ans Werkstück halten, um nichts zu beschädigen.

Fest installierte Batterie bei RauchmelderHmIP-SWSD HMIP Installation - Server im Internet. Einfach weil ich möchte, dass jeder meiner Fam. Als ich das Handbuch gelesen habe kam mir alles sehr durchdacht vor. Meien jetzigen sind nach 12 Jahren noch gut! Ich hatte schon Berührungen mit der ccu2 und sähe kein Problem diese Version zu konfigurieren aber wie oben schon vermerkt möchte ich das wegen der Fam.

Die negativen Meldungen verunsichern mich, weshalb ich gerne Eure Meinung hören möchte ob der Kauf des Systems zumindest zum jetzigen Zeitpunkt ein Fehler ist. Vielen Dank vorab! Nach oben. Und das Q-Label gibt es nur mit Jahres-Batterie. Das Vorgehen beruht also auf Gesetzen bzw.

Links: CCU-LogikTipps für AnfängerWebUI-DokuExpertenparametervirtuelle Aktorkanäle Inventur vom Das Befolgen meiner Tipps ist nur für Fachkundige gedacht und erfolgt auf eigene Gefahr! Aber ich glaube das ich zumindest auch recht habe wenn ich sage das ich meinen rauchmelder lieber rep. Es würde also schon Sinn machen aber dann müssten die Batterien auch die 10 Jahre halten und eq-3 müsste zumindest für die Energieversorgung des Rauchmelders 10 Jahre Garantie übernehmen.

Sehr fraglich das Ganze. Wenn EQ3 sagt, das die Batterie 10 Jahre hält, und die Rahmenbedingungen, unter denen diese "Garantie" gilt, ist in der Bedienungsanleitung abgedruckt. Keiner von uns kann aber nachweisen, was im MHz Funkband los ist, und was z.

Nutzt der Nachbar seine HmIP-Rauchmelder als Alarmsirene, und löst die absichtlich oder unabsichtlich "dauernd" aus bzw. Wohnt der 5 Häuser weiter, passiert vielleicht nichts mehr. Die 6 Monate sind aber nicht der Regelfall, sonst gäbe es hier viel mehr gejammer, das sind tragische Einzelschicksale, die meistens selber für die falsche Programmierung aus Unwissenheit verantwortlich waren, und diese unter Lehrgeld verbuchen mussten.

Zum Thema selber Batterie-Tauschen nach 10 Jahren: Das Problem ist die Verschmutzung der Rauchkammer, und die ggf. Unter Lehrgeld und tragisches Einzelschicksal verbuchen? Der Familienvater. Per Portweiterleitung aus dem Internet erreichbare CCU2-WebUI ist unsicher! Daher: Portweiterleitung deaktivieren!

Es wird so viel geprüft - warum also nicht das Kaufdatum der Rauchmelder? Aber lassen wir die Diskussion - das ist ein Wandel den man zu Lasten der Umwelt überall feststellen muss. Kauft man heute Deckenlampen so haben auch diese fest verbaute Leuchtkörper Warum dies so ist wurde hier ja schon erwähnt, mit zunehmendem Alter sinkt die Empfindlichkeit und die Sicherheitsfunktion ist dann fraglich. Welchen Vorteil hat der teurere HM IP Rauchmelder gegenüber dem Baumarkt Rauchmelder, na ja, ich kann bei dem HM IP Rauchmelder im Urlaub sehen das meine Hütte brennt.

Letztendlich muss das jeder für sich selber entscheiden was ihm Sicherheit für sich und seine Familie wert ist. Wer seinen Rauchmelder nach 10 Jahren nicht austauschen möchte, wegen der Umwelt, der kann auch zu Profi Lösungen greifen. Allerdings wird es dann wirklich teuer! Lediglich zertifizierte Melder ohne Funk sind deutlich preiswerter. So zumindest die Stiftung Warentest in den Tests der letzten Jahre, welche sich mit meiner Wahrnehmung in etwa decken.

Diese Melder haben meist keine Batterie, sind dafür aber vielleicht Melder mit einem Datenbus zur BMZ. Gerade bei Smart Home Systemen sollte die IP- Sicherheit immer berücksichtigt werden! Kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Ich finde es auch absolut unsinnig, in einem Rauchmelder festverbaute Batterien zu installieren.

Im Falle einer kürzeren Lebensdauer darf man dann selbst mit dem Hersteller zu streiten beginnen? Kann mir nicht vorstellen, dass man dann so ohne weiteres einen neuen Rauchmelder bekommt. Es gibt genügend andere auch günstigere Hersteller die es geschafft haben, Rauchmelder mit austauschbaren Batterien herzustellen. Warum schafft das bitte Homematic nicht?