Viessmann lon handbuch


PRICE: FREE

INFORMATION

ISBN: 709119016
FORMAT: PDF EPUB MOBI TXT
DATEIGROSSE: 18,22

ERLAUTERUNG:

Viessmann lon handbuch

Seite von 88 Vorwärts. Inhalt sverzeichnis. Verwandte Anleitungen für Viessmann LON Modulen Viessmann LON Montageanleitung Für Die Fachkraft 8 Seiten. Frischwasser-modul für wandmontage; frischwasser-modul mit zirkulationspumpe und rücklaufverteil-set für montage am heizwasser-pufferspeicher 48 Seiten.

Kommunikations-schnittstelle für vitotrol app, vitodatavitodata 44 Seiten. Modulen Viessmann Bedienungsanleitung Steuermodul für licht-einfahrsignal 8 Seiten. Kommunikation mit heizungsanlagen über bacnet und modbus 24 Seiten. Seite 2: Allgemeine Informationen Arbeiten an Gasinstallationen dürfen nur von Instal- sicherheitstechnischer Funktion gefährdet den lateuren vorgenommen werden, die vom zuständi- sicheren Betrieb der Anlage.

Defekte Bauteile gen Gasversorgungsunternehmen dazu berechtigt müssen durch Viessmann Originalteile ersetzt sind. Es gelten die Allgemeinen Verkaufsbe- Vitocom zu vermeiden. Heizkreisregelungen VitotronicTyp HK1M VitotronicTyp HK1W VitotronicTyp HK1S VitotronicTyp HK3W Seite 5: Inhaltsverzeichnis Informationen zu logischen Verbindungen Seite 6: Vorwort Bindungen der Viessmann Regelgeräte untereinander und ermöglicht es dem Systemintegrator, die im Selfbinding erzeugten Bindungen auch bei Toolbinding nachzubilden.

Seite 7: Die Lon-Technologie ORKS- tigter Schaltkreis, ist die wichtigste Hardwarekomponente der LON-Technologie. Er befindet sich körperlich auf dem Netzwerkknoten — bei Viessmann auf dem Kommunikationsmodul — und sorgt für den Datenaustausch der einzelnen Regelgeräte untereinander.

Zur Ankopplung an das Übertragungsmedium, von der verdrillten Zweidrahtleitung bis zur Funkübertragung, dienen sogenannte Transceiver. Seite 8 Die LON-Technologie Eine weitere ganz wesentliche Komponente für die Schaffung von interoperablen Netzwerkknoten stellt das Know How dar. Die im L -Konzept enthaltenen Möglichkeiten, wie z. Die Funktion der Netzwerkvariablen soll über folgende Analogie verdeutlicht werden: In der Elektroinstal- lation verbindet man die Klemme A eines Schalters mit der Klemme B einer Lampe, um diese ein- und auszu- schalten.

Seite 10 ORKS Software engl. Sind in einer Anlage nur Viessmann Regelgeräte eingebaut, die in der von Viessmann vorgesehenen Weise miteinander kommunizieren sollen, so erfolgt das Verbinden anders: Viessmann Regelgeräte verfügen über ein eingebautes, in jeder Regelung enthaltenes Inbetriebnahme-Programm. Dieses erzeugt die logischen Verbin- dungen, die Viessmann Regelgeräte benötigen, um miteinander zu arbeiten.

Seite 11 Jeder Knoten kann Mitglied in bis zu 15 Gruppen sein. Auch Viessmann Regelgeräte verwenden beim Selfbinding die Gruppenadressierung. So gehören z. Sie hören damit auf die für sie bestimmten Telegramme der Wärmeerzeugung. Seite 13 Die LON-Technologie Für die genaue Darstellung eines Objekts Funktionsobjekts innerhalb eines Knotens wird folgende Darstellung verwendet: Das Objekt selbst wird durch ein abgerundetes Rechteck dargestellt, eine Beschreibung kann im oberen Teil eingetragen sein.

Seite Physikalische Netzwerk-Strukturierung Bus- oder Linientopologie Netzwerke mit FTT A Receiver können in verschiedenen Topologien aufgebaut werden. Seite 15 Physikalische Netzwerk-Strukturierung Netzwerke mit Bus- bzw. Linienstruktur können mit Viessmann Komponenten z.

Seite 16 Mischformen. Für Netzwerke mit FTT A und freier Topologie sind folgende Maximalwerte pro Segment möglich: Empfohlene Kabeltypen max. Mit jedem zusätzlichen Netzwerksegment können 64 weitere Knoten installiert werden. Auch die maximalen Leitungslängen gelten jeweils nur für ein Netzwerksegment. Zur Verbindung von Netzwerksegmenten werden Router und Repeater eingesetzt: Repeater sind Geräte mit zwei Busanschlüssen, die für eine Signalauffrischung sorgen.

Seite Inbetriebnahme Eines Lon-Netzwerks Mit Viessmann Regelgeräten Anlage weitere Schritte notwendig: 3a. Anlagen ohne Datenaustausch mit Geräten anderer Hersteller Bei Anlagen bestehend aus Viessmann Regelgeräten ohne Datenaustausch mit Geräten anderer Hersteller sind je nach Gerätetyp die folgenden Einstellungen von Konfi-Parametern Codieradressen notwendig bzw.

Default-Wert ist fett gedruckt : Kesselregelungen für angehobenen Betrieb Seite 19 Inbetriebnahme eines LON-Netzwerks mit Viessmann Regelgeräten Kesselkreisregelungen für witterungsgeführten Betrieb: Adr. Bezeichnung: Wirkung Wert Einstellung notwendig? Seite 20 Inbetriebnahme eines LON-Netzwerks mit Viessmann Regelgeräten Adr. Seite 21 Inbetriebnahme eines LON-Netzwerks mit Viessmann Regelgeräten Heizkreisregelungen: Adr.

Seite 22 Hinweis Codierungen von 3a. Dieses Toolbinding sollte durch den Systemintegrator der jeweiligen Anlage durchgeführt werden. Seite 23 Inbetriebnahme eines LON-Netzwerks mit Viessmann Regelgeräten Beispiel: Durchführung Teilnehmer-Check Mit dem Teilnehmer-Check wird die Kommunikation der am Fehlermanager angeschlossenen Geräte einer Anlage überprüft.

Seite 24 Inbetriebnahme eines LON-Netzwerks mit Viessmann Regelgeräten Beispiel: Durchführung Teilnehmer-Check mit VitotronicTyp WO1A schwarze Bedieneinheit Mit dem Teilnehmer-Check wird die Kommunikation der am Fehlermanager angeschlossenen Geräte einer Anlage überprüft. Seite Übersicht: Funktionsobjekte Der Geräte Übersicht: Funktionsobjekte der Geräte Übersicht: Funktionsobjekte der Geräte Allgemeines Die Kommunikationsmodule stellen die für alle Geräte benötigten Funktionsobjekte und Netzwerkvariablen zur Verfügung.

Je nach Gerät und Konfiguration des Gerätes sind Netzvariablen bzw. Seite 30 Übersicht: Funktionsobjekte der Geräte Fortsetzung: VitotronicTyp HO1, ……. Seite 40 Übersicht: Funktionsobjekte der Geräte Fortsetzung: VitotronicTyp WO1A Einzelgerät Achtung! Je nach Anlagenkonfiguration können einige der Funktionsobjekte bzw. Seite Vitotronic Typ Wo1A In Fremdsteuerung Übersicht: Funktionsobjekte der Geräte Vitotronic Typ WO1A in Fremdsteuerung Anlagen-Soll- Anlagen-Ist- Leistung Leistung Anlagen-Ist- Temperatur effekt.

Anlagen- Anlagen-Soll- Soll-Temp. Seite 43 Übersicht: Funktionsobjekte der Geräte Fortsetzung: VitotronicTyp WO1A Kaskaden-Master Anlagen-Ist- Anlagen-Soll- Leistung 1 Leistung 1 Anlagen-Ist- Temperatur 1 Anlagen- Anlagen-Soll- Status 1 Temperatur 1 Anlagen-Ist- Anlagen-Soll- Leistung 4 Leistung 4 Anlagen-Ist- Temperatur 4 Anlagen- Anlagen-Soll- Status 4 Temperatur 4 Achtung!

Seite Beschreibung Der Funktionsobjekte Telegramm dieser Netzvariablen empfangen, so wird intern mit dem Default-Wert gearbeitet, bis wieder ein Telegramm empfangen wird. Bei VitotronicTyp WO1A: Parameter C "Intervall für Datenübertragung über LON". Ihr Anlieferzustand beträgt 20 Minuten. Es enthält Variablen, die generell für das Gerät und nicht nur für ein einzelnes Funktionsobjekt gelten. Sie wird vom Fehlermanager der Anlage verwendet, um die zykli- schen Fehlermeldungen der Teilnehmer zu empfangen.

Die Feh- lermeldungen werden zyklisch mit dem SendHeartBeat übertragen. Seite 47 Beschreibung der Funktionsobjekte Logische Signale der Regelgeräte in nvoNodeRlyState: Vitotronic,K K H H H HO1A Logisches Signal HK1M HK1W HK3W HC1A KW6A HK1S HK3S MW1S MW2S Speicherladepumpe Zirkulationspumpe Heizkreispumpe 1 Heizkreispumpe 2 Heizkreispumpe 3 Nachtkontakt HKP 1 Nachtkontakt HKP 2 Nachtkontakt HKP 3 Zubringerpumpe Seite 49 Beschreibung der Funktionsobjekte Logische Signale Vitotronic Typ WO1A in nvoNodeRlyState: Logisches Signal 1-stufig 2-stufig 0x Speicherladepumpe Sekundärpumpe 2 0x Zirkulationspumpe 0x Heizkreispumpe 1 0x Heizkreispumpe 2 0x Ansteuerung NC oder Puffer-Überbrückung bei Kühlbetrieb 0x E-Heizung Stufe 1 0x E-Heizung Stufe 2 0x - frei - Verdichter Für jede im Regelgerät enthaltene Heizkreisregelung stellt das Kommunikationsmodul ein Funktionsobjekt dieser Art zur Verfügung.

Die 0xFF Default-Wert Netzvariablen nviHCCxSpaceSet und nviHCCxFlowTSet sind ohne Funktion. Ist ein Pufferspeicher konfiguriert, werden die Heizkreisanforde- rungen an den Pufferspeicher weitergeleitet. Dies gilt nur für Heizanforderungen, Kühlanforderungen wirken nicht auf den Pufferspeicher. Seite 55 Active Cooling, selbst wenn Einschaltbedingungen noch nicht erfüllt sind. Die Codieradresse Vorlauftemperatur-Maximalbegrenzung ist weiter aktiv.

Die Netzvariable nviHCCxSpaceSet ist ohne Funktion. Eingangs-Netzvariablen des Warmwasserreglers DHWC : Name SNVT Type Der Bedarf wird intern in den Methoden bestimmt. Die Netzwerkvariablen nviCFDMConsDmd und nvoCFDMProdState werden auf die entsprechenden Netzwerkvariablen aller LFDM- Objekte der Anlage gebunden. Kessel-Sollleistung: Byte [0] Wert: Seite 63 Umsetzung der Netzwerkvariable nviCFDMApplicMd bei Vitotronic WO1A: Die Einkopplung erfolgt über den CFDM der Wärmepumpe.

Seite 64 über nviCFDMSetpoint. Heizen ohne zusätzlichen Heizer. Kühlen nur mit NC. Interne Anforderungen werden weiterhin berücksichtigt. Kein Kühlen. Interne Anforderungen werden unterdrückt. Der Zweck ist die Steuerung der Wärmeproduktion in Abhängigkeit der Wärmeanforderungen und Wärmeabnahme.

Je nach Wärmebedarf, Status der Kessel und internen Einstellungen werden die einzelnen Kessel zu- bzw. Seite 74 Die Abbildung von BOC. BoilerCmd und BOC. ApplicMode erfolgt synonym zur Anlagensteuerung, jedoch werden keine internen HK-Anforderungen ausgewertet. Seite Informationen Zu Logischen Verbindungen Es soll z.

Seite 76 In der Diagnose-Ebene der Regelgeräte ist ersichtlich, ob ein Gerät per Selfbinding oder per Toolbinding gebunden ist. Zur Aktualisierung dieser Anzeige ist das Gerät nach erfolgtem Toolbinding zunächst ein- mal aus- und wieder einzuschalten. Übersicht Zunächst ist als grobe Übersicht dargestellt, welche Bindungen durch das Viessmann Selfbinding erzeugt wer- den: Bindungen Beschreibung zwischen allen LFDMs und Die Netzvariablen der LFDMs aller Heizkreisregelungen Geräte ohne eigene Gerät Netzvariable Komm.

Diese Bindungen werden in jeder Mehrkesselanlage mit der Kaska- denregelung und ein bis vier Kesselregelungen mit angehobener Betriebsweise der einzelnen Kessel benötigt. Seite 79 Informationen zu logischen Verbindungen Für den dritten Kessel wenn vorhanden der Anlage: Gerät Netzvariable Komm. Die- ses Regelgerät überwacht alle anderen Regelgeräte der Anlage auf Ausfall. Seite 81 Bindungen zwischen dem Uhrzeit-Sender des Netzwerks und allen anderen Geräten: Einige Geräte senden im Anlieferzustand und bei Selfbinding ihre Uhrzeit und ihr Datum über nvoNodeTimeSet domain-weit in der Viessmann-Domain.

Das Senden der Uhrzeit kann über Codieradresse 7B abgeschaltet werden oder auch bei anderen Regelgeräten mit Echtzeituhr aktiviert werden. Seite Weitere Hinweise Zum Toolbinding Liste aufbauen kann. Program-IDs der LON-Anwendungsprogramme Program-ID Beschreibung Bemerkung 90 00 80 53 00 03 04 01 LON-Kommunikationsmodul für Heizkreis- und keine Alias-Einträge möglich Kesselregelung 90 00 80 53 00 03 04 02 LON-Kommunikationsmodul für Heizkreis- und bis zu 10 Alias-Einträge möglich Kesselregelung 90 00 80 52 00 03 04 01 LON-Kommunikationsmodul für Kaskadenrege Seite Zusatzinformationen Zusatzinformationen Zusatzinformationen Übersicht: Codieradressen mit Einfluss auf die LON-Kommunikation Cod.

Bezeichnung Einfluss Werte adr.

Mit dem Viessmann Gebäude-Energie-Spar-Check können die individuellen Modernisierungs- und Einsparmöglichkeiten sicher, einfach und schnell ermittelt werden. Es ist das einzige Programm dieser Art, dessen Berechnung vom TÜV Rheinland zertifiziert ist. Infos zum Unternehmen und zum Produktprogramm im PDF-Format. Die Viessmann Group ist einer der international führenden Hersteller von Energiesystemen.

Das Viessmann Komplettangebot bietet individuelle Lösungen mit effizienten Systemen und Leistungen von 1 bis Afrika Asien Europa Lateinamerika Mittlerer Osten Nordamerika Ozeanien. Mich interessieren Produkte für aus dem Bereichspeziell. Check starten. Produkte Produkte Wohngebäude Produkte Gewerbe Produkte Industrie Produkte Kommunen Strom und Wärme Komplettangebot. Viessmann Fachpartner Marktpartner Login Online-Bestellsystem Infos für Fachpartner Fachpartner werden Das neue PartnerPortal Der neue PartnerShop Infocenter.

Hausbesitzer Produkte Wohngebäude Welche Heizung? Heizungsmodernisierung Heizungsratgeber Neue Heizung kaufen Heizungsförderung Heizungsfinanzierung Heizung mieten Beratung anfragen Heizungswartung. Fachbranchen Infos für Fachbranchen Wohnungswirtschaft Infos für Architekten Produkte Wohngebäude Produkte Gewerbe Produkte Industrie Produkte Kommunen Lieferant bei Viessmann.

Intelligentes Wohnen Smart Home ViCare Viessmann Apps wibutler. Wohngebäude Produktübersicht Innovative Heizung Systeme für den Neubau Systeme für den Altbau Systemtechnik Klimaneutral heizen mit Wasserstoff Gebäude-Energie-Spar-Check Beratung anfragen. Industrie Produktübersicht Dienstleistungen Industrial Service Beratungsangebote Serviceanfrage Beratung anfragen Referenzen.

Kommunen Produktübersicht Bioenergiedorf Heizcontainer Energiewirtschaft Serviceanfrage Beratung anfragen Power-to-Gas. Presse Newsroom Ansprechpartner Nachhaltigkeit Bilddatenbank. Kontakt Ihr Kontakt zu uns Niederlassungen Messetermine International Social Media Jetzt bewerben Viessmann Community. PDF Downloads. Unternehmen Klimalösungen Industrielösungen Kühllösungen Zertifikate.

Prospekte anfordern. Viessmann ist Ihr Lösungsanbieter in allen Anwendungsbereichen Die Viessmann Group ist einer der international führenden Hersteller von Energiesystemen. Biographie Dr. Hans Viessmann PDF KB Nachhaltigkeitsbericht PDF 7 MB Umwelterklärung PDF 23 MB. Klimalösungen Komplettangebot für Heizung und Klimatechnik. Industrielösungen Umfassende Systemlösungen für gewerbliche und industrielle Anwendungen. Kühllösungen Innovative Kühsysteme für gewerbliche Anwendungen Kühlzellen und Regalsysteme Kältesysteme und Steuerungen.

Verbundkühlmöbel Steckerfertige Kühlmöbel. Zertifikate zum Download.