Historisch topographisches handbuch der wehranlagen und herrensitze oberosterreichs


PRICE: FREE

INFORMATION

ISBN: 241548158
FORMAT: PDF EPUB MOBI TXT
DATEIGROSSE: 17,97

ERLAUTERUNG:

Historisch topographisches handbuch der wehranlagen und herrensitze oberosterreichs

To browse Academia. Skip to main content. Log In Sign Up. Download Free PDF. Neue Erkenntnisse zu Norbert Grabherrs Historisch-topographischem Handbuch. Download PDF. Download Full PDF Package This paper. A short summary of this paper. READ PAPER. Landeskunde Jahrgang www. Landesregierung, Direktion Kultur Christian Steingruber: Neue Erkenntnisse zu Norbert Grabherrs Historisch-Topographischem Handbuch der Wehranlagen und Herrensitze Oberösterreichs 3 Klaus Petermayr: Aus dem Leben der Holzknechte.

Landesregierung, Christian Steingruber Direktion Kultur Hirschgasse 71, Linz Zuschriften Manuskripte, Besprechungsexemplare und Bestellungen sind zu richten an den Schriftleiter Mag. Klaus Petermayr der OÖ. Heimatblätter: OÖ. Volksliedwerk Promenade 37, Linz Camillo Gamnitzer, Amt der OÖ. Landesregierung, Direktion Kultur, Promenade 37, Linz, Tel. Norbert Loidol Jahresabonnement 2 Doppelnummern e 12,— Bachlweg 8, Alkoven inkl. Josef Demmelbauer Grafische Gestaltung: Mag. Herwig Berger, Karl-Rausch-Weg 40, Ried i.

Oktober tische Auseinandersetzung, denn bald Pasching. Die schulische Ausbildung wurde ersichtlich, dass insbesondere — Volksschule, Realgymnasium, Han- die Verortungsdaten eine empfindliche delsakademie — durchlief er in seiner Va- Schwachstelle des Handbuchs bilden.

Jahrbuch des OÖ. Musealver- lungen folgten. Intensivierte Be- tieren. Landesmuseen, des OÖ. Landesarchivs, Auf ein vom Verfasser vorgelegtes der Abteilung für Bodendenkmale im Kompendium mit Verbesserungsvor- Bundesdenkmalamt sowie anderer Bur- schlägen reagierte N. Grabherr sehr genforscher abgeglichen und in einer se- positiv und schlug seinerseits spontan paraten Datenbank gespeichert. Als der Verfasser aber- stellt. Die Chance zur Überarbeitung des Handbuchs schien damit erloschen zu sein.

Rufling, SG. Leonding ca. Unterregau, OG. Regau zwar durch das auf Initiative des OÖ. Lettental, SG. Grein ca. Landshut, Landesarchivs mit Unterstützung der MG. Marsbach, MG. Kulturatlas kann unter folgender Inter- eine digitale Datenbank zum Ziel hatte. Dieser Vorschlag wurde bis dato nicht los klappte. In vielen Fällen waren die aufgegriffen. Jahrhundert wurde die schlechterung des Erhaltungszustands Burganlage verlassen, der Herrschafts- einzelner Anlagen wird in der, nachste- bereich der Rohrer verlagerte sich ins hend auszugsweise wiedergegebenen, Traunviertel, wo der Ortsname Rohr Arbeit ebenfalls aufgezeigt.

Burgen und Wehranlagen im Die frühe Aufgabe der Ratzlburg im Innviertel: Sondierung erschien angezeigt, und Oberrothenbuch, KG. Überackern und gebnis vonstatten. Als burgenkundliche Blankenbach KG. Ranshofenbeste- Besonderheit wurde ein seltener okto- hen mehrere Wehranlagen, die bereits in gonaler Wehr- bzw.

Wohnturm aus der der zweiten Hälfte des Jahrhunderts Stauferzeit mit Mauerwerk aus mäch- von Pfarrer Johann Ev. Lamprecht und tigen Tuffblöcken freigelegt, unter den Hugo von Preen eingehend beschrieben Fundgegenständen stechen Keramik, bzw. Die Burganlage wurde Turmes aus der Stauferzeit wurden nachweislich schon im Jahrhundert durch W. Klimesch im Auftrag der Stadt- n.

Aus der an der einen Seite steil zum Inn, an einer verwachsenen Burgstelle entstand der zweiten zu einem natürlichen Was- serriss abfällt. Gegen das ungeschützte 6 Johann Ev. Lamprecht, Archäologische Streifzüge Hinterland wird die Anlage durch ein u. Untersuchungen verschiedener Umwallungs- mehrfaches Wall- und Grabensystem orte des unteren Innviertels.

Manuskript in d. Landesmuseen, ohne Ort und ohne Jahr ca. Als Burgherren sind die Herren von Worauf wir stehen — Ar- verbürgt. Um teilte sich dieses Haus chäologie in Oberösterreich. Im mit Vermessungsplan. Foto: Wolfgang Klimesch so ein ansprechendes Freilichtdenkmal, deutet Verschiedenes darauf hin, dass das kulturell interessierte Wanderer und es sich bei der namenlosen Anlage um Radfahrer gern besuchen.

Burg Rothenbuch handelt. Hier wurde aus der der Struktur her wohl als urgeschichtlich Hochterrasse des Inn durch Ausheben interpretierbaren Befestigung erstreckt von Gräben das Kernwerk einer Burg sich eine Nekropole von etwa 20 Hü- herausgeschnitten. Eigenartigerweise gelgräbern, die bereits durch Adolf waren die Bauarbeiten nach Errichtung Mahr archäologisch untersucht worden der Hauptburg zum Stillstand gekom- war.

Seine Resultate weisen die Nekro- men, denn eine Vorburg oder ein Wirt- schaftsbereich lassen sich nicht ermit- 8 Marianne Pollak, Mittelalterliche Wehranlagen teln. Bund- und fehlender archäologischer Belege werk, Heft 14, Ried Landesmuseum Jutta Leskovar zeit zu.

Vor Grabungs- che Funde ergeben hatte. Man kann da- beginn prospektierte man die Schanze her mit einer gewissen Sicherheit davon mittels Georadar und Geomagnetik, ausgehen, dass Nekropole und Befesti- sodann wurden zwei Grabungsschnitte gung in engem Zusammenhang stehen durch den Erdwall angelegt. Funde und und in der gleichen Epoche, nämlich in Befunde reichen nicht weiter zurück der mittleren Bronzezeit, entstanden als ins Überackern, VB.

Braunau wahrscheinlich datiert die Schanze aus Ratzlburg, Ratishof der Zeit der bayrisch-österreichischen KG. Ranshofen, SG. Braunau, VB. Brau- Grenzkonflikte während des Spanischen nau Rothenbuch Erbfolgekrieges — Lochen, VB. Stullerding, vorspringenden Zunge befindet sich die Erdsub- KG. Lochen, beim Haus Nr. Obwohl keine di- Spitzgraben; keine Beurkundung. Originaler rekte Beurkundung vorliegt, wird nahezu allge- Datensatz nach N.

Originaler Datensatz quadratischen Gebildes durch den da- nach N. Es ist das festigte Burg im Sinne eines hochmittel- eine volkstümliche Bezeichnung für die alterlichen Adelssitzes dar, sondern eine vor allem in Bayern und Baden-Würt- temberg häufig anzutreffenden Reste 9 Heinz Gruber, Die mittelbronzezeitlichen Grab- viereckiger keltischer Wallanlagen. Günther Wieland, Keltische Viereckschan- Herrensitze angesehen. Stuttgart Foto: M. Als terreich. Ihre relativ genaue Datierung, besonderes Charakteristikum solcher mit hoher Sicherheit auf die Zeit der Un- Anlagen ist weiters das Vorhandensein garnkriege des Jahrhunderts n.

Pfaffstätt, VB. Braunau Auerbach, wo es seitdem hinter Vitri- nenglas allgemein zugänglich ist. Noxberg, KG. Pramet, befindet sich das gentliche Massivbebauung ausgeführt. Selten nur lässt sich innerhalb des ge- 13 Marianne Pollak, Burgstall Pfaffstätt. Mitteilungen der Archäologi- Schutz vor fremder oder feindlicher An- schen Arbeitsgemeinschaft Ostbayern, Süd- und näherung boten aufgeschüttete Erdwälle Westböhmen.

Origina- merkenswerten Burganlage war N. Die von Grabherr berganlage, des Sitzes der Herren von genannten Urkunden beziehen sich auf Waldeck.

Oktober war ein oberösterreichischer Landesbeamter und Autor. Er beschäftigte sich mit Burgenkunde und Wehranlagen, Orts- und Heimatgeschichte sowie Siegelkunde. Grabherr, dessen Vater aus Vorarlberg stammte und Tierarzt war, absolvierte in Linz von bis fünf Klassen Realgymnasium und wechselte dann in die Handelsakademie. Bei Kriegsende befand er sich wegen einer Splitterverwundung in einem Linzer Lazarett. Wegen betrieblichen Problemen durch die Währungsreform gab er das Unternehmen auf und begann bei der Elektro-Bau als Buchhalter, zwei Jahre später,trat er in den Dienst der Oberösterreichischen Landesregierung ein.

Ab etwa widmete Grabherr seine Freizeit der Erforschung der oberösterreichischen Burgen und veröffentlichte ab in verschiedenen Zeitungen Aufsätze zu einzelne Burgen. Grabherr war Mitglied der Deutschen Burgenvereinigungdes Österreichischen Burgenvereins und des Steirischen Burgenvereins, weiters war er Rechnungsprüfer beim Oberösterreichischen Musealverein. Grabherr war seit mit Wilfriede Illenberger aus Leobersdorf verheiratet und lebte zuletzt in Pasching.

Norbert Grabherr österreichischer Burgenforscher. Letzte Überprüfung: 1. November GND-Namenseintrag: AKS. LinzOberösterreichÖsterreich.