Handbuch avm fritz wlan repeater 1750e


PRICE: FREE

INFORMATION

ISBN: 204429449
FORMAT: PDF EPUB MOBI TXT
DATEIGROSSE: 9,76

ERLAUTERUNG:

Handbuch avm fritz wlan repeater 1750e

Die Seite "Funkkanal" enthält Informationen zum WLAN-Funknetz des FRITZ! Repeaters und zu anderen WLAN-Funknetzen in der Umgebung des FRITZ! Sie können für das WLAN-Funknetz des FRITZ! Repeaters nur dann Funkkanäle auswählen, wenn der FRITZ! Repeater per LAN-Kabel an der FRITZ! Box angeschlossen ist:. In der Einstellung "Autokanal" prüft der FRITZ!

Repeater die WLAN-Umgebung und wählt den am besten geeigneten Funkkanal. Einige Einstellungen sind nur dann verfügbar, wenn der FRITZ! Box angeschlossen ist LAN-Brücke. Der FRITZ! Repeater kann WLAN-Verbindungen in MHz-Kanälen und im MHz-Kanal herstellen. Wenn im 2,4 GHz-Band mehrere WLAN-Router im MHz-Kanal funken, kommt es jedoch zu Störungen. Um Störungen zu vermeiden, aktivieren Sie "WLAN-Koexistenz aktiv". Repeater schaltet dann auf den MHz-Kanal um, wenn im 2,4-GHz-Band ein WLAN-Router im MHz-Kanal erkannt wird.

Dadurch steigt die tatsächlich nutzbare Datenrate. Repeater schaltet wieder auf den MHz-Kanal zurück, wenn dort keine anderen WLAN-Router mehr erkannt werden. In Umgebungen mit keinen oder nur schwach funkenden anderen WLAN-Netzen können Sie die Einstellung deaktivieren. Bei starker Auslastung eines Frequenzbands versucht der FRITZ! Repeater, Dualband-fähige WLAN-Geräte auf dem weniger ausgelasteten Frequenzband anzumelden.

Dualband-fähige WLAN-Geräte unterstützen das 2,4- und das 5-Ghz-Frequenzband. Voraussetzung: Das 2,4- und das 5-GHz-Funknetz des FRITZ! Repeaters haben den gleichen Namen SSID. Die WLAN-Umgebung des FRITZ! Repeaters wird in jeweils zwei Diagrammen für das 2,4-GHz-Band und für das 5-GHz-Band dargestellt. Mithilfe der Diagramme können Sie weniger genutzte Kanäle erkennen, auf denen sich höhere Datendurchsätze erzielen lassen.

Die Diagramme zeigen die Auslastung der aktuell verwendeten Funkkanäle, den Anteil des FRITZ! Repeaters daran und den Anteil anderer Funknetze. Unter den Diagrammen können Sie den Zeitraum einstellen zwischen 1 Minute und 7 Tagenfür den die Auslastung angezeigt wird. Die Diagramme zeigen, wie die einzelnen WLAN-Kanäle durch Funknetze in der Umgebung des FRITZ!

Repeaters belegt sind. WLAN-Funknetze beeinflussen immer mehrere benachbarte Kanäle gleichzeitig. Daher werden mehrere vom FRITZ! Repeater verwendete Funkkanäle angezeigt. Toggle navigation Hilfe FRITZ! WLAN Repeater E. Neu in FRITZ! OS Übersicht Heimnetz-Zugang Netzwerk WLAN Funknetz Funkkanal Sicherheit Zeitschaltung Gastzugang System Assistenten Über diese Hilfe Technische Daten Rechtliches.

Handbuch Service FRITZ! Funkkanal einstellen Funkkanal auswählen Sie können für das WLAN-Funknetz des FRITZ! Box angeschlossen ist: Art der Verbindung zum Router Heimnetz-Zugang Funkkanäle auswählen WLAN WLAN-Brücke nicht möglich LAN-Kabel LAN-Brücke möglich für 2,4- und 5-GHz-Band Autokanal In der Einstellung "Autokanal" prüft der FRITZ! Weitere Einstellungen Einige Einstellungen sind nur dann verfügbar, wenn der FRITZ! Einstellung Funktion Maximale Sendeleistung Sie können die Sendeleistung reduzieren, wenn das WLAN-Funknetz nur innerhalb Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung empfangen werden soll.

Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen nur, wenn Ihre WLAN-Geräte Kanal 12 und 13 nutzen können. WLAN-Koexistenz aktiv Der FRITZ! Zur Verbesserung der Datenübertragung darf bei einem Dualband-WLAN-Gerät automatisch der Wechsel zwischen 2,4- und 5-GHz-Frequenzband herbeigeführt werden Bei starker Auslastung eines Frequenzbands versucht der FRITZ!

Diese Funktion wird auch als "Band Steering" bezeichnet. WLAN-Übertragung für Live TV optimieren TV-Übertragungen über WLAN, die auf dem Internetprotokoll IP basieren, werden bei der Datenübertragung bevorzugt behandelt. Sie können die Sendeleistung reduzieren, wenn das WLAN-Funknetz nur innerhalb Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung empfangen werden soll. WLAN-Umgebung Überblick Die WLAN-Umgebung des FRITZ! Auslastung des aktuellen Funkkanals Die Diagramme zeigen die Auslastung der aktuell verwendeten Funkkanäle, den Anteil des FRITZ!

Belegung der WLAN-Kanäle Die Diagramme zeigen, wie die einzelnen WLAN-Kanäle durch Funknetze in der Umgebung des FRITZ! Einige WLAN-Geräte zum Beispiel Notebooks können Kanal 12 und 13 nicht nutzen. Zur Verbesserung der Datenübertragung darf bei einem Dualband-WLAN-Gerät automatisch der Wechsel zwischen 2,4- und 5-GHz-Frequenzband herbeigeführt werden.

TV-Übertragungen über WLAN, die auf dem Internetprotokoll IP basieren, werden bei der Datenübertragung bevorzugt behandelt.

Mit dem Wiederherstellungsprogramm stellen Sie die Funktionsfähigkeit des FRITZ! Repeaters wieder her. Das Wiederherstellungsprogramm setzt den Repeater in den Auslieferungszustand zurück und löscht alle Einstellungen, die die korrekte Funktion des Repeaters verhindern. Beenden Sie Firewalls nur zum Ausführen des Wiederherstellungsprogrammes und starten Sie diese wieder vor dem Aufbau einer Internetverbindung.

Die Programme schützen Ihren Computer vor Zugriffen aus dem Internet und dem Ausführen schädlicher Programme z. Wenn das Wiederherstellungsprogramm den Repeater nicht findet oder die Fehlermeldung "Auslesen der Version gescheitert! Das Wiederherstellungsprogramm findet den Repeater nicht und zeigt immer wieder die Meldung "FRITZ! Repeater suchen an: [IP-Adresse]". Go directly to: Wissensdatenbank Wissensdatenbank Wissensdatenbank Wissensdatenbank AVM Schweiz.

AVM Inhalt. Nicht das gesuchte Produkt? Dieses Support-Dokument gibt es für folgende Produkte:. WLAN Repeater DVB-C FRITZ! Repeater E FRITZ! Repeater FRITZ! Repeater Zurück zur Ergebnisliste. OS des FRITZ! Repeaters wiederherstellen.

Laden Sie das Wiederherstellungsprogramm für den Repeater mit der Dateiendung ". Trennen Sie alle anderen Verbindungen des Repeaters zu Netzwerkgeräten. Trennen Sie die Verbindung des Computers ins Internet und stellen Sie die Verbindung erst nach dem Starten der Firewalls wieder her. Richten Sie alle Firewalls auf Ihrem Computer z. ZoneAlarm, Norton Security so ein, dass die Programme nach einem Neustart des Computers nicht automatisch wieder gestartet werden.

Beenden Sie alle Firewalls. Deaktivieren Sie die Windows-Firewall: Windows 10 Klicken Sie in der Windows-Taskleiste auf Start und dann auf Einstellungen. Klicken Sie im Menü "Einstellungen" auf "Netzwerk und Internet" und dann auf "Windows-Firewall". Deaktivieren Sie die Windows-Firewall. Wählen Sie "System und Sicherheit" und dann "Windows-Firewall". Windows 7 Klicken Sie auf "Start" und auf "Einstellungen" nicht immer vorhanden. Folgen Sie den Anweisungen. Wenn das Programm eine Fehlermeldung, z.

Falls die Wiederherstellung mehrfach scheitern sollte, führen Sie das Programm an einem anderen Computer aus. Wenn das Programm die Meldung "Abschluss - FRITZ! Repeater erfolgreich wiederhergestellt! Beenden Sie noch einmal alle Firewalls. Führen Sie das Wiederherstellungsprogramm erneut aus.

Brechen Sie das Wiederherstellungsprogramm ab. Das Fenster mit Basisinformationen des Computers wird geöffnet. Klicken Sie auf "Geräte-Manager". Klicken Sie unter "Netzwerkadapter" doppelt auf den LAN-Netzwerkadapter, der mit dem FRITZ! Repeater verbunden ist, und wählen Sie die Registerkarte mit den erweiterten Einstellungen z.

Wählen Sie die Eigenschaft zum Einstellen der Übertragungsrate z. AVM Bereichsnavigation.