Fujitsu u748 handbuch


PRICE: FREE

INFORMATION

ISBN: 338489047
FORMAT: PDF EPUB MOBI TXT
DATEIGROSSE: 5,27

ERLAUTERUNG:

Fujitsu u748 handbuch

Anleitungen Marken Fujitsu Anleitungen Notebooks LIFEBOOK serie Betriebsanleitung Fujitsu LIFEBOOK serie Betriebsanleitung. Seite von Vorwärts. Inhalt sverzeichnis. Verwandte Anleitungen für Fujitsu LIFEBOOK serie Notebooks Fujitsu LIFEBOOK U Schnellstartanleitung 2 Seiten. Notebooks Fujitsu AMILO Li Schnellstartanleitung 2 Seiten. Inhaltszusammenfassung für Fujitsu LIFEBOOK serie Seite 1 System Betriebsanleitung FUJITSU LIFEBOOK U FUJITSU LIFEBOOK U FUJITSU LIFEBOOK U Seite 2 Aktuelle Informationen zu unseren Produkten, Tipps, Updates usw.

Alle Rechte vorbehalten. Seite 6 Alle anderen hier genannten Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer. Copyright Ohne vorherige schriftliche Genehmigung von Fujitsu darf kein Teil dieser Veröffentlichung kopiert, reproduziert oder übersetzt werden. Ohne schriftliche Genehmigung von Fujitsu darf kein Teil dieser Veröffentlichung auf irgendeine elektronische Art und Weise gespeichert oder übertragen werden.

Seite 7 FUJITSU LIFEBOOK U Seite 8 Festplatte einbauen Seite 9 Stichwörter Seite 10 Inhalt Fujitsu Werkseitig unterstützt Ihr Gerät keine anderen Betriebssysteme. Fujitsu Technology Solutions übernimmt keine Haftung bei der Verwendung anderer Betriebssysteme. Softwarebezogene Teile dieser Anleitung beziehen sich auf Microsoft-Produkte, falls sie zum Lieferumfang gehören. Seite Darstellungsmittel Querverweise auf einen anderen Abschnitt z. Seite Fujitsu Lifebook U In diesem Kapitel werden die einzelnen Hardware-Komponenten Ihres Geräts vorgestellt.

Sie erhalten eine Übersicht über die Anzeigen und die Anschlüsse des Geräts. Machen Sie sich mit diesen Elementen vertraut, bevor Sie mit dem Gerät arbeiten. Seite Wichtige Hinweise Servicefall", Seite Dieses Notebook entspricht den einschlägigen Sicherheitsbestimmungen für Einrichtungen der Informationstechnik. Sie sparen Kosten und schonen die Umwelt. Seite Notebook Reinigen Bei starker Verschmutzung verwenden Sie ein feuchtes Tuch, das Sie in Wasser mit mildem Spülmittel getaucht und gut ausgewrungen haben.

Die Tastatur und das Touchpad können Sie mit Desinfektionstüchern reinigen. Achten Sie darauf, dass keine Feuchtigkeit ins Innere des Geräts gelangt! Seite Erstinbetriebnahme Ihres Geräts Betriebsanleitung zu Ihrem Gerät beschrieben. Gerät auspacken und überprüfen Wenn Sie Transportschäden feststellen, informieren Sie unverzüglich Ihre Verkaufsstelle!

Bewahren Sie die Originalverpackung für einen eventuellen Wiederversand auf. Seite Stellplatz Auswählen Land zugelassen ist, in dem sie verwendet wird. Seite Arbeiten Mit Dem Notebook Wie Sie externe Geräte z. Beachten Sie die Hinweise im Kapitel "Wichtige Hinweise", Seite Statusanzeigen Statusanzeigen Die Statusanzeigen geben Auskunft über die Zustände der Stromversorgung, der Festplatte und der Tastaturfunktionen.

Seite 30 Fn-Funktionen durch direktes Drücken der Tasten ausgeführt werden siehe Kapitel "Funktionstasten und Tastenkombinationen", Seite Anzeige Num Lock Anzeige Num Lock Die Anzeige leuchtet: Die Taste wurde gedrückt. Der virtuelle Ziffernblock ist eingeschaltet. Bei einer mehrfach beschrifteten Taste wird das obere, linke Zeichen ausgegeben. Anzeige Scroll Lock Anzeige ScrollLock Die Anzeige leuchtet: Die Tastenkombination wurde gedrückt.

Die Bedeutung hängt vom jeweiligen Anwendungsprogramm ab. Sonst droht Datenverlust. Seite Tastatur Funktionen der Tasten sind im Handbuch zu Ihrem Anwendungsprogramm beschrieben. Die nachfolgende Abbildung zeigt, wie Sie bei mehrfach beschrifteten Tasten ein Zeichen ausgeben.

Die Abbildung kann von Ihrer Gerätevariante abweichen. Alt Gr Fujitsu Seite 34 Die Cursor-Tasten bewegen den Cursor entsprechend der Pfeilrichtung nach oben, nach unten, nach links oder nach rechts. Cursor-Tasten Cursor-Steuerung Windows-Taste Die Windows-Taste wechselt zwischen Startbildschirm und der zuletzt genutzten Anwendung.

Windows-Taste Menütaste Die Menütaste ruft das Menü für die aktive Anwendung auf. Seite Virtueller Ziffernblock Die nachfolgend abgebildete Tastenbelegung kann vom Tastatur-Layout Ihrer Gerätevariante abweichen. Wenn die Tastenkombination gedrückt wird: Statt der aufgedruckten Standardfunktionen der Funktionstasten können die Fn-Funktionen durch direktes Drücken der Tasten ausgeführt werden. Bildschirmausgabeumschalten Fujitsu Seite Tastatur Mit Hintergrundbeleuchtung Optional Bei dieser Tastaturversion kann die Hintergrundbeleuchtung der Tastatur durch wiederholtes Drücken der Tastenkombination Leertaste ein- und ausgeschaltet werden sowie zwischen zwei Helligkeitsstufen gewählt werden.

Das Objekt ist ausgewählt. Der Befehl wird ausgeführt. Seite Objekt Ziehen geräteabhängig LCD-Bildschirm Hinweise In Notebooks von Fujitsu werden hochwertige LCD-Bildschirme TFT eingebaut. Seite Finger Verwenden Sie die Finger zusammenführen. Eingabefelder Bei einigen Apps müssen Daten eingegeben werden, z.

Eine Bildschirm-Tastatur, mit der Sie Ihre Daten eingeben können, öffnet sich. Seite Webcam Die WebCam passt sich automatisch der aktuellen Beleuchtungssituation an. Deshalb kann während der Beleuchtungsanpassung ein Flackern am LCD-Bildschirm auftreten. Seite Akku Wenn Sie einen Akku längere Zeit nicht benutzen, nehmen Sie ihn aus dem Notebook. Lagern Sie keinen Akku im Gerät! Um den Ladungszustand zu erhalten, nehmen Sie den Akku aus dem Gerät, wenn Sie es mehr als zwei Tage lang nicht verwenden.

Seite Akku Aus- Und Einbauen Arbeiten mit dem Notebook Akku aus- und einbauen Verwenden Sie nur Akkus, die von Fujitsu für Ihr Notebook freigegeben wurden. Wenden Sie keine Gewalt an, wenn Sie einen Akku ein- oder ausbauen. Achten Sie darauf, dass keine Fremdkörper in die Akku-Anschlüsse gelangen. Seite Energiesparfunktionen Nutzen Energiesparmodus gehen. Speicherkarte Die Speicherkarte ist entriegelt und kann nun entnommen werden. Seite Wlan-Zugang Einrichten Zugang über LTE Das Zubehör für LTE-Empfang können Sie im Fachhandel oder über Ihren Fujitsu Technology Solutions Händler erwerben.

Wenn Sie ein LTE-Modul bestellt haben, ist Ihr Gerät bei Auslieferung bereits vorbereitet. Seite Notebook Über Den Port-Replikator Einschalten Die Betriebsanzeige des Port-Replikators leuchtet. Seite Sicherheitsfunktionen Fingerprint-Software wird dieses Bild ausgewertet und kann als Ersatz für ein Passwort verwendet werden.

Seite Handvenensensor Einrichten Kensington Lock Cable, einem robusten Stahlkabel, können Sie Ihr Notebook vor Diebstahl schützen. Der Kensington Lock Cable ist als Zubehör erhältlich. Seite Passwortschutz Im Bios-Setup-Utility Einrichten BIOS-Setup-Utility, mit dem User-Passwort nur auf einen Teil der Funktionen. Sie können nur dann ein User-Passwort einstellen, wenn bereits ein Supervisor-Passwort vergeben wurde. Wie Sie das BIOS-Setup-Utility aufrufen und bedienen, ist im Kapitel "Einstellungen im BIOS-Setup-Utility", Seite 79 beschrieben.

Das Notebook startet neu, und das Passwort ist aufgehoben. Mit dem Supervisor-Passwort heben Sie gleichzeitig die Wirksamkeit des User-Passworts auf. Seite Passwortschutz Des Betriebssystemstarts Wenn ein Supervisor-Passwort vergeben wurde, kann zusätzlich im Menü Hard Disk Security ein Passwort für die Festplatte vergeben werden.

Die Festplatte ist durch dieses Passwort geschützt. Daten auf dieser Festplatte können nur dann in ein anderes System eingelesen werden, wenn das korrekte Passwort eingegeben wird. Das Notebook startet neu, und das TPM ist deaktiviert. Seite Smartcard-Leser Ort auf, wenn Sie die andere SmartCard unterwegs mit sich führen. Um alle sicherheitsrelevanten Vorteile Ihres Notebooks nutzen zu können, benötigen Sie eine CardOS SmartCard von Fujitsu.

Die SmartCard ist nur mit einer PIN nutzbar, sodass auch bei Verlust der SmartCard maximaler Schutz besteht. Für einige der externen Geräte müssen Sie spezielle Software z. Treiber installieren und einrichten siehe Dokumentation für das externe Gerät und für das Betriebssystem.

Wenn Sie den Bildschirm über einen DVI-Anschluss betreiben möchten, verwenden Sie den für Ihr Notebook optional verfügbaren Port-Replikator. Seite Hdmi-Anschluss nur LIFEBOOK U Gerätetreiber USB-Geräte werden automatisch von Ihrem Betriebssystem erkannt und installiert. Ein Dialogfeld zeigt Ihnen an, dass Sie das Gerät nun bedenkenlos entfernen können. Seite Headset-Anschluss Die internen Lautsprecher werden ausgeschaltet. Wenn Sie eine Leitung im Fachhandel kaufen, beachten Sie folgenden Hinweis: Der Headset-Anschluss an Ihrem Notebook ist eine "3,5 mm Klinkenbuchse".

Legen Sie gegebenenfalls ein rutschfestes Tuch auf diese Unterlage, um Kratzer am Gerät zu vermeiden. Seite Speichererweiterung Aus- Und Einbauen Ihnen nach dem Ausschalten des Notebook eine Stunde zu warten, bevor Sie Speichermodule aus- oder einbauen.

Es besteht sonst Verbrennungsgefahr! Speichererweiterung Speichermodul Das Speichermodul klappt nach oben 2. Seite Speichermodul Einbauen LIFEBOOK U und LIFEBOOK U sind mit einem Servicefach für ein M. In das LIFEBOOK U können Sie entweder ein M.

Manuals Brands Fujitsu Manuals Laptop LIFEBOOK U Operating manual Fujitsu LIFEBOOK U Operating Manual. Quick Links. Troubleshooting Troubleshooting and tips 88 Troubleshooting the WLAN Related Manuals for Fujitsu LIFEBOOK U Laptop Fujitsu LIFEBOOK U Quick Start Manual 2 pages. Laptop Fujitsu LifeBook UH User Manual Ultrabook pages. Summary of Contents for Fujitsu LIFEBOOK U Page 1 System Operating Manual FUJITSU LIFEBOOK U FUJITSU LIFEBOOK U FUJITSU LIFEBOOK U Page 2 Contact address in North America FUJITSU AMERICA INC.

Email us at: "AskFujitsu us. All rights reserved FPC Page 3 FUJITSU LIFEBOOK U FUJITSU LIFEBOOK U FUJITSU LIFEBOOK U Operating Manual Declarations of conformity Fujitsu Contact Information Ports and controls Important notes First-time setup of your device Working with the notebook Your USB Type-C dock optional Security functions Connecting external devices Page 6 Copyright and Trademark Information Fujitsu America, Incorporated has made every effort to ensure the accuracy and completeness of this document; however, as ongoing development efforts are continually improving the capabilities of our products, we cannot guarantee the accuracy of the contents of this document.

Page 7: Table Of Contents Fujitsu Contact Information Page 8 Installing a memory module Page 9 FCC Regulatory Information Page 10 Index Page Declarations Of Conformity Declares that product: Base Model Configuration: LIFEBOOK U, LIFEBOOK U, LIFEBOOK U Complies with Part 15 of the FCC Rules. This device complies with Part 15 of the FCC rules. Operations are subject to the following two conditions: 1 This device may not cause harmful interference. Page Fujitsu Contact Information Fujitsu Software Download Manager FSDM utility.

The FSDM utility is available from the Fujitsu Support site. FSDM will allow you to view a list of the most current drivers, utilities and applications to determine whether you have the latest versions. Page Notational Conventions Fujitsu Contact Information Notational conventions Pay particular attention to text marked with this symbol.

Failure to observe this warning will endanger your life, will damage the device or lead to loss of data. The warranty will be invalidated if the device becomes defective through failure to observe these warnings.

Page Ports And Controls This chapter presents the individual hardware components of your device. It gives an overview of the indicators and ports on the device. Please familiarize yourself with these items before you start to work with the device. Page Important Notes In the event you drop your tablet PC or damage the housing in any way, immediately turn off power and disconnect the power plug.

Contact Fujitsu Service and Support to learn how to get the computer repaired. You save money and help protect the environment. Page Traveling With Your Notebook Russia and the Commonwealth of Independent States CISmuch of Europe, parts of Latin America, the Middle East, parts of Africa, Hong Kong, India, much of south-east Asia United Kingdom, Ireland, Malaya, Singapore, parts of Africa China, Australia, New Zealand Fujitsu Page Transporting The Notebook If particularly dirty, use a damp cloth which has been dipped in water containing some mild domestic detergent and then well wrung out.

To clean the keyboard and the touchpad, you can use disinfectant wipes. Ensure that no moisture reaches the inside of the device! You may need to reuse the packaging in the future, for example if you need to ship your device. Page Switching On The Device For The First Time There are also cases in which if multiple applications are selected to install but one of them needs a reboot, the system will reboot and continue installing the rest of the selected applications.

Page Working With The Notebook Please refer to the notes in the chapter "Important notes", Page Status indicators Statusindicators The status indicators provide information about the status of the power supply, the hard disks and the keyboard functions. Page 31 "F Lock settings", Page 35 Num Lock indicator Indicator Num Lock The indicator is illuminated: The Num Lock key has been pressed.

The virtual number keys have been switched on. You can output the characters indicated on the upper right of the keys. Page Switching The Notebook On Back up your data and close all applications before you switch off your device.

Otherwise data might be lost. Page Keyboard Backspacekey Backspace Tab key key moves the cursor to the next tab stop. Tabkey Enter key return Enter key terminates a command line. The command you have entered is executed when you press this key.

Enterkey Return Enter Linefeed Fujitsu Page 34 The cursor keys move the cursor in the direction of the arrow, i. Bilingual keyboard: Fujitsu Page Virtual Number Keys Virtualnumberkeys Num Lock LIFEBOOK U and LIFEBOOK U have virtual number keys. LIFEBOOK U has a separate number keypad on the far right. Virtual number keys are provided so that the keys of a number keypad can be used for certain applications.

Page Separate Number Keypad Numeric keypad Separatenumber keypad Num Lock LIFEBOOK U and LIFEBOOK U have virtual number keys. The item is selected. The command is executed. Page Dragging Items LCDscreen Notes High-quality LCD screens TFT are installed in Fujitsu notebooks. An optimal, clear picture can only be ensured in the resolution intended for the particular screen.

An on-screen keyboard opens, with which you can enter your data. Page Webcam The webcam automatically adjusts itself to the current light level. Further information on use of the webcam and additional settings for your webcam can be found in the help function of the program using the webcam. Page Rechargeable Battery To be able to make use of the optimum capacity of the battery, you should allow the battery to fully discharge and then recharge it. If you do not intend to use a battery for long periods of time, remove it from the notebook.

Never store batteries in the unit! Page Removing And Installing The Battery Make sure that no foreign bodies get into the battery connections. Never store a battery for long periods in the discharged state. This can make it impossible to recharge. The LIFEBOOK U is illustrated below. The procedure is the same for all three device variants. Page Memory Cards see the documentation for your operating system. Memory card The memory card is released and can now be removed.

Page Speaker And Microphone If you attach an external microphone, the built-in microphone is disabled. When you connect headphones or external speakers, the built-in speakers are disabled. The network cable is not included in the delivery scope. This type of cable can be obtained from a specialist dealer.

The power-on indicator of the port replicator lights up. Page Setting Up The Dock "Docked" mode. Page Switching On The Notebook Via The Port Replicator The notebook will switch off. However, any unsaved data may be lost in the process. Page Setting Up The Palm Vein Sensor Kensington Lock Cable, a sturdy steel cable, to help protect your notebook from theft.

The Kensington Lock Cable is available as an accessory. Fujitsu recommends the use of a combination lock. Please note that the user password only provides access to a few of the BIOS settings. If you do not want to change any other settings, you can exit BIOS Setup Utility.

The notebook will reboot. The system is no longer password-protected. The notebook will now reboot with TPM deactivated. Page Smart Card Reader Do not use force when inserting and removing the Smart Card. Make sure that foreign objects do not fall into the Smart Card reader. Page Connecting External Devices For more information about whether or not devices need to be switched off, please refer to the documentation supplied with the external device.

Some of the external devices require special drivers see the operating system and external device documentation. Page Connecting An External Monitor You can display the same picture on the external monitor and the notebook LCD screen simultaneously. If you wish to operate the screen via a DVI port, use the port replicator which is available as an option for your notebook. Page Connecting Usb Devices Additional information can be found in the documentation for the USB devices.

Device drivers USB devices will be automatically recognized and installed by your operating system. Page Usb Port With Charging Function Usb Type-C USB 3. USB 3. Wait for the dialog box which tells you that it is now safe to remove the device. Page Headset Port If you buy a cable from a specialized dealer, please note the following information: The headset port on your notebook is a "3.

If you want to connect a headset, headphones or speaker, you will need a "3. Page Removing And Installing Components During Servicing The equipment and tools you use must be free of static charge.