Qm handbuch risiken und chancen


PRICE: FREE

INFORMATION

ISBN: 198197221
FORMAT: PDF EPUB MOBI TXT
DATEIGROSSE: 8,71

ERLAUTERUNG:

Qm handbuch risiken und chancen

Qualität in der Sozialen Arbeit pp Cite as. Gegenüber den frühen er-Jahren ist die Diskussion über die Qualität Sozialer Arbeit mittlerweile in ein fortgeschrittenes Stadium getreten. In der Bundesrepublik Deutschland wurde erstmalig Anfang der er-Jahre der zu verhandelnde Gegenstand expressiv verbis im Titel einschlägiger Fachpublikationen geführt. Den ursprünglichen Ausgangspunkt der Diskussionen um die Qualität bildet in allen Ländern die wachsende Kluft zwischen öffentlichen Einnahmen und den Ausgaben des Staates.

Durch die Einführung markt- und wettbewerbsorientierter Steuerungsmechanismen, gebündelt unter der Überschrift des New Public Management, erhoffte man sich eine Optimierung der vorhandenen sozialen Dienste, u. Schnell verengte sich dabei die allgemeine Diskussion über Qualität allerdings auf die Suche nach Qualitätsmanagementmodellen. Mit diesen Modellen, so unterschiedlich sie im Einzelnen auch sein mögen, wird aber schon eine Einigung über Qualität vorausgesetzt, selber also keine Grundsatzfrage eröffnet, sondern diese als irgendwie beantwortet vorausgesetzt.

Hieraus erwachsen sowohl Chancen als auch Risiken des Qualitätsmanagements in der Sozialen Arbeit. Unable to display preview. Download preview PDF. Skip to main content. This service is more advanced with JavaScript available. Advertisement Hide. Chancen und Risiken von Qualitätsmanagement in der Sozialen Arbeit. This is a preview of subscription content, log in to check access.

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend: Elfter Kinder-und Jugendbericht, Bonn Google Scholar. BMFSFJ] Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend: Reihe QS: Materialien zur Qualitätssicherung in der Kinder-und Jugendhilfe, Bonn versch. Bobzien, M. Drabner, C. Merchel, C. Schrapper Hrsg. Schröer, N. Struck, M. Wolff Hrsg. Gerull, P. Soziales Qualitätsmanagement, Hannover Kamiske, G. Erläuterungen moderner Begriffe des Qualitätsmanagements, 2.

Meinhold, M. Merchel, J. Otto, S. Schnurr Hrsg. Marktorientierte Modernisierungsstrategien in internationaler Perspektive, Neuwied und Kriftel a, S. Helmke, W. Hornstein, E. Ter-hart Hrsg. Zeitschrift für Pädagogik, Weinheim und Basel b, Beiheft, S.

Otto, H. Marktorientierte Modernisierungsstrategien in internationaler Perspektive, Neuwied und Kriftel Piel, K. Otto Hrsg. Schaarschuch, A. Habil-Schrift, Bielefeld Schmidt M. Schriftenreihe des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend BandStuttgart Thiersch, H. Personalised recommendations. Cite chapter How to cite? RIS Papers Reference Manager RefWorks Zotero. ENW EndNote. BIB BibTeX JabRef Mendeley. Buy options.

Die Norm fordert in Kapitel 6. So soll gewährleistet werden, dass die Qualitätsziele erreicht, unerwünschte Auswirkungen verhindert bzw. Die ISO Norm fordert kein formelles Risikomanagement nach ISO und auch keine umfangreichen Listungen aller möglichen Risiken.

Jedes Unternehmen entscheidet seine Methoden und Vorgehensweisen selbst, wobei die Kosten-Nutzen-Abwägung Höhe des Aufwandes - erzielter Nutzen im Vordergrund stehen soll. Mögliche Prozessnachweise sind:. Weiterführende Artikel:. Steuerung von extern bereitgestellten Prozessen, Produkten und Dienstleistungen - Lieferanten sorgfältig auswählen. Art und Umfang der Steuerung - Produkte und Dienstleistungen vor Einsatz sorgfältig prüfen.

Steuerung der Produktion und Dienstleistungserbringung - Aber richtig! Erhaltung - Qualität schützen und Verluste vermeiden. Tätigkeiten nach der Lieferung - Verantwortung endet nicht mit Auslieferung oder erbrachter Dienstleistung. Kundeneigentum - Ein nicht zu unterschätzender Risikofaktor. Überwachung von Änderungen - Sorgfältig prüfen und Fehler vermeiden.

Zertifizierungsaudit - Diese Themen müssen Sie beherrschen. Februar QM-Beratung und Dokumentation Sylvia Preiser Alte Owinger Str. Abmelden Bearbeiten.