Handbuch siemens micromaster 420


PRICE: FREE

INFORMATION

ISBN: 317624024
FORMAT: PDF EPUB MOBI TXT
DATEIGROSSE: 9,64

ERLAUTERUNG:

Handbuch siemens micromaster 420

Seite von Vorwärts. Inhalt sverzeichnis. Kapitel Inhaltsverzeichnis 11 Installation 19 Einsatz Des Micromaster Fehlerbehebung Störungen und Warnungen 52 Fehlersuche und -behebung 67 Fehlersuche mit dem SDP 68 Fehlersuche mit dem BOP Frequenzumrichter mit den control units cub-2 cue-2 cub-2 dp cue-2 dp cue-2 f cue-2 dp-f Seiten.

Parameterliste Die Parameterliste enthält die Beschreibung aller Parameter in funktional strukturierter Reihenfolge, sowie eine ausführliche Beschreibung. Zusätzlich enthält die Parameterliste Funktionspläne, die Umrichterfunktionen Seite 4 Übereinstimmung wird keine Gewähr Konstruktion entstehen.

Alle Rechte vorbehalten. Seite 6: Betriebsanleitung übereinstimmen kann. Diese Verbindung wird normalerweise verwendet, um den Motor zu erden. Vorgeschriebene Verwendung Das Gerät darf nur für die in der Anleitung genannten Anwendungen eingesetzt werden, und nur in Verbindung mit Geräten und Komponenten, die von Siemens empfohlen und zugelassen sind.

Seite 7 Sicherheit und dazu, Beschädigung des Produkts oder der mit dem Gerät verbundenen Komponenten zu vermeiden. Seite 99. Seite Inhaltsverzeichnis Elektrische Installation Seite 12 Abnehmen der Abdeckungen, Bauform A Seite 13 Motor- und Netzanschlüsse Die verschiedenen lieferbaren Modelle decken den Leistungsaufnahmebereich von W einphasig bis 11 kW dreiphasig ab.

Seite Bild Aufstellungshöhe Die Umrichter DÜRFEN NICHT horizontal montiert werden. Die Umrichter können ohne seitlichen Abstand aufgebaut werden. Über und unter dem Umrichter sind mm Abstand zur Kühlung einzuhalten. Stellen Sie sicher, dass die Entlüftungsöffnungen des Umrichters nicht verlegt werden.

Seite 24 1. Um die Auslösevorrichtung des Umrichters freizu- geben, führen Sie einen Schraubenzieher in die Auslösevorrichtung ein. Drücken Sie nach unten, so dass sich die untere Hutschienenverriegelung löst. Ziehen Sie den Umrichter aus der Hutschiene. Seite Elektrische Installation Die Ausgangskabel sind kürzer als 50 m geschirmt bzw.

Seite Bild Micromaster Anschlussklemmen Zugang zu den Netz- und Motorklemmen Durch Abnehmen der Abdeckungen erhalten Sie Zugang zu den Netz- und Motorklemmen siehe auch Anhang A, B und C. Die Netz- und Motoranschlüsse sind so vorzunehmen, wie in Bild dargestellt.

Seite 28 Schütze vom Umrichterrelais gesteuert werden. Verwenden Sie für die Motoranschlüsse geschirmte oder bewehrte Leitungen, und erden Sie die Abschirmung an beiden Enden mit Kabelschellen. WARNUNG Bei der Installation von Umrichtern darf nicht von den Sicherheitsvorschriften abgewichen werden! Seite Verdrahtungsrichtlinien Zur Minimierung Der Elektromagnetischen Störbeeinflussung Bild gezeigten Verfahren abgeschirmt werden.

Seite 32 Tabellen ab Seite 74 geschützt ist. VORSICHT Die Inbetriebnahme darf nur von qualifiziertem Personal vorgenommen werden. Sicherheitsvorkehrungen und Warnungen sind stets in besonderer Weise zu beachten. Mit dem SDP kann der Umrichter mit den werksseitigen Voreinstel- lungen für eine Vielzahl von Anwendungen eingesetzt werden.

Wenn die werks- seitigen Voreinstellungen nicht geeignet sind, können Sie mit dem BOP siehe Bild Seite Tabelle Voreinstellungenfür Den Betrieb Mit Dem Sdp Umrichters mit folgenden Motordaten kompatibel sein: Motornennleistung Motorspannung Motornennstrom Motornennfrequenz Es wird ein Siemens-Standardmotor empfohlen.

Höchstdrehzahl min bei 50 Hz min bei 60 Hz ; steuerbar mittels eines Potentiometers über die Analogeingänge des Umrichters Seite Grundbedienung Mit Sdp Den Motor reversieren DIN2 über externen Schalter Fehler zurücksetzen DIN3 über externen Schalter Die Drehzahlregelung für den Motor erfolgt durch Anschluss der Analogeingänge wie in Bild dargestellt. Seite 37 Siehe Abschnitt 3. HINWEIS Wir empfehlen die Inbetriebnahme anhand dieses Schemas.

Seite Tabelle Voreinstellungen Für Den Betrieb Unter Verwendung Des Bop 50 Hz, kW 60 Hz, hp P Leistung Motornennleistung Wert kW Hp abhängig von Einstellung von P Seite Tasten Des Bop Das Drücken dieser Taste ermöglicht den Zugriff auf die Parameter. Wert Das Drücken dieser Taste verringert den angezeigten Wert.

Seite 41 Parameter zu den Motordaten, sowie zu den Hoch- und Rücklaufzeiten. Die Schnellinbetriebnahme wird mit P beendet. Dieser Parameter führt, wenn er auf 1 eingestellt wird, die erforderlichen Motorberech- nungen durch und setzt alle Parameter, die nicht zur Schnellinbetriebnahme gehören auf die Voreinstellwerte. Für weitere Einstellmöglichkeiten siehe Parameterliste.

Seite Beispiel Eines Typischen Motor-Typenschildes Um alle Parameter auf werkseitige Voreinstellungen zurückzusetzen sollten folgende Parametereinstellungen vorgenommen werden BOP, AOP oder Kommunikationsoption erforderlich : 1. ACHTUNG Der Rücksetzprozess kann bis zu 3 Minuten dauern. Seite Allgemeiner Betrieb 1,0 Sekunden bei stillstehendem Umrichter angezeigt. Der Umrichter wird im Werk für Standardanwendungen mit 4-poligen Siemens-Standardmotoren programmiert, die die gleiche Nennleistung haben, wie die Umrichter.

Bei Verwendung anderer Motoren müssen deren Daten vom Motor-Typenschild eingegeben werden. Wie die Motordaten abgelesen werden entnehmen Sie bitte Bild Frequenzsollwert P Ein Rücksetzen der Not-Aus-Einrichtung darf nicht zu unkontrolliertem oder undefiniertem Wiederanlauf führen. Weitere Einzelheiten zu diesen Funktionen finden Sie in der Parameterliste unter den Parametern P, P, P — P ACHTUNG Der AUS2-Befehl kann eine oder mehrere Quellen haben.

Diese Quelle ist weiterhin vorhanden, selbst wenn andere Quellen durch einen der Parameter P bis P definiert sind. Seite Steuerungsarten P Verhaltens des Motors verwendet werden. Die Anzahl der Parameter, die innerhalb jeder Funktionsgruppe erscheinen, hängt von dem in Parameter P eingestellten Level ab. Ausführliche Informationen über Parameter, siehe Parameterliste auf der Dokumentations-CD-ROM.

Seite Parameterliste Kurzform Parameter kann im Modus Schnellinbetriebnahme nicht geändert werden. Immer Par. Parametername Default r Antriebszustand P Zugriffsstufe P Parameterfilter P Inbetriebnahmeparameterfilter Schnellinbetriebnahme Par.

Seite 57 Konfiguration des LT-Schutzes P[1] P LT-Überlastwarnung P Warnung bei I2t-Überlast Modulation I P[1] Motor I2t Zeitkonstante P[1] Motor I2t Überlastwarnpegel Seite 59 BI: Ausw. Zusatzsollwert-Sperre P[1] BI: Negative Sollwertsperre P[1] BI: Auswahl Reversieren P[1] BI: Auswahl JOG Hochlaufzeiten P[1] BI: Freigabe Gleichstrom-Bremse P[1] BI: Quelle 1.

Fehlerquittung P[1] BI: Quelle 2. Seite 60 5. Seite 61 Endverrundungszeit Hochlauf 0. Seite 62 Dauer der Gleichstrom-Bremsung P Überlagerte Gleichstrombremse P[1] Konfiguration des Vdc-Reglers r CO: Einschaltpegel Vdc-max Regl. P[1] Dynamik-Faktor Vdc-max Regler P[1] Verstärkungsfaktor Vdc-Regler 1. Verstärkung 0. Seite 65 Hysterese Frequenzabweichung 3. P[1] Zwischenkr. Seite 66 PID-Istwert Funktionswahl P PID-Gebertyp r CO: skalierter PID-Istwert r CO: PID-Reglerabweichung P PID Proportionalverstärkung 3.

Seite Fehlersuche Und -Behebung Eine Übersicht über die Betriebszustände des Umrichters mit dem SDP Hinweise zur Fehlersuche mit dem BOP Eine Liste mit den Warn- und Fehlermeldungen Fehlersuche mit dem SDP Seite Fehlersuche Mit Dem Bop Verwenden Sie nun einen Schalter zwischen den Klemmen 5 und 8 am Bedienfeld. Der Antrieb müsste nunmehr entsprechend dem am Analogeingang vorgegebenen Sollwert laufen. ACHTUNG Die Motordaten müssen zum Strombereich und zur Spannung des Umrichters passen.

Seite Fehlermeldungen Bitte überprüfen Sie die folgenden Punkte: OFF2 Wechselrichter Lastspiel zu anspruchsvoll 1. Der Lastzyklus muss innerhalb definierter Die Motorleistung P Grenzwerte liegen übertrifft die Leistung des 2. Seite 71 Funktionen arbeiten nicht richtig BIST-Tests sind fehlgeschlagen 2. Seite Alarmmeldungen Warten bis Motordatenidentifizierung beendet ist Motordaten- ausgewählt bzw.

Seite 73 Wert eingestellt werden. Index 0: Parametereinstellungen für Ausgang identisch. Index 1: Parametereinstellungen für Eingang identisch. Index 2: Parametereinstellungen für Ausgang entspre- chen nicht DAU-Typ. Damit wird JOG rechts sind die HLG-Ausgangsfrequenz auf angefordert dem aktuellen Wert eingefroren.

Seite 80 11,0 10,0 10,0 Ausgangskabel, max. Weitere Informationen zu den Optionen entnehmen Sie bitte dem Katalog oder der Dokumentations-CD. Elektromagnetische Verträglichkeit EMV Seite Elektromagnetische Verträglichkeit Emv Normen, die sich noch in Vorbereitung befinden. Seite Tabelle Klasse 3 - Mit Filter, Für Wohngebiete, Kommerziellen Einsatz Und Leichte Industrie Um diese Pegel zu erreichen, darf die voreingestellte Pulsfrequenz nicht überschritten und dürfen Kabel von mehr als 25 m Länge nicht verwendet werden.

Seite von Vorwärts. Bei Auftreten einer Störung schaltet der Umrichter ab, und auf der Anzeige. To reset the fault code, one of three methods listed below can be used:. Bitte überprüfen Sie die folgenden Punkte:. Grenzwerte für Kabellängen dürfen nicht. Motorkabel und Motor dürfen nicht zu Kurz- bzw. Motorparameter müssen denen des eingesetzten. Ständerwiderstandswert P muss korrekt. Motor darf nicht behindert bzw. Die Rücklaufzeit P muss dem Lastmoment.

Kontrollieren, ob die Luftein- und -austritts. Die Umgebungstemperatur könnte höher sein als. Die Motorleistung P muss der Leistung des. Inhalt sverzeichnis. Kapitel Inhaltsverzeichnis 11 Installation 19 Einsatz Des Micromaster Fehlerbehebung Störungen und Warnungen 52 Fehlersuche und -behebung 67 Fehlersuche mit dem SDP 68 Fehlersuche mit dem BOP Frequenzumrichter mit den control units cub-2 cue-2 cub-2 dp cue-2 dp cue-2 f cue-2 dp-f Seiten. Siemens SINAMICS S Siemens ET S FC.

Siemens SINAMICS S CM Typ 6SE Siemens SED2. Siemens combimaster Seite 70 drucken Dokument drucken Seiten. Abbrechen Löschen. Anmelden ODER. Noch keinen Account? Registrieren Sie sich jetzt! Passwort vergessen? Von PC hochladen. Von URL hochladen.